Donnerstag, 10. März 2016

Europapokal

Borussia Dortmund schon beinah im Viertelfinale der Europaleague
von Dirk Hoffmann

BVB begeistert gegen den Tabellenzweiten der Premier League und holt einen 3 : 0 Sieg im Achtelfinalhinspiel gegen Tottenham Hotspur



Borussia Dortmund übernimmt im eigenen Haus von Beginn an das Kommando und hat verdientermaßen die ersten Torchancen. Es dauert eine halbe Stunde bis zur Führung. Die  Hausherren setzen sich mehr und mehr im Strafraum der Gäste fest. Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang hält nach perfekt gespielter Flanke von Marcel Schmelzer den Kopf hin und erzielt das 1 : 0. Die Männer von Tottenham Hotspur wirken ziemlich ideenlos. Dortmunds Schlussmann Roman Weidenfäller bekommt im ersten Durchgang kaum Arbeit. Auch nach dem Seitenwechsel spielen sie weiterhin auf ein Tor. Gonzalo Castro trifft noch Aluminium. Nach einer guten Stunde schlägt der Ball dann zum zweiten Mal im Tor der Engländer ein. Der kurz zuvor eingewechselte Neven Subotic verlängert mit dem Kopf eine Flanke auf den zweiten Pfosten, wo Marco Reus wartet und den Ball aus einem Meter Entfernung in die Maschen knallt, 2 : 0 BVB. In der 70. Minute trifft Marco Reus erneut. Aubameyang spielt nach außen auf Gonzalo Castro, der flankt auf Reus, der frei vor dem Kasten steht und keine Mühe hat auf 3 : 0 zu erhöhen. „Wir holen den U- UEFA-Cup“, singen die Fans begeistert. Und Dortmund stürmt weiter. Die Gäste kommen nun gar nicht mehr aus der eigenen Hälfte heraus. Nach 90 Minuten plus Nachspielzeit steht der BVB mit einem 3 : 0 Sieg gegen Tottenham Hotspur bereits so gut wie im Viertelfinale.