Donnerstag, 7. April 2016

Europapokal

 Borussia Dortmund und der FC Liverpool trennen sich 1 : 1 unentschieden
von Dirk Hoffmann
BVB muss an der Anfield Road unbedingt ein Tor schießen, um das Halbfinale zu erreichen

Jürgen Klopp kehrt im Viertelfinale der Europaleague als Trainer des FC Liverpool in den Signal Iduna Park zurück. Der BVB heißt ihn zu einer Fußballparty willkommen.
Auf dem Rasen übernehmen die Gastgeber sofort die Initiative. Die Gäste von der Anfield Road stören jedoch früh und suchen ihre Möglichkeiten. Marco Reus verbreitet nach einer Viertelstunde zum ersten Mal ein wenig Torgefahr. Wenig später scheitert Julian Weigl an der Liverpooler Abwehr. In der 21. Minute entschärft Roman Weidenfeller einen Freistoß von Dejan Lovren. Beim Nachschuss wird Weidenfäller von Lovren umgerannt, kann aber weiterspielen. Anschließend hat der BVB wieder die Oberhand, kann aber die gut aufgestellte Hintermanschaft des FC Liverpool nicht bezwingen. In der 36. Minute jubelt Jürgen Klopp. Der Belgier Divock Origi nutzt einen kleinen Fehler von Mats Hummels und bringt das Team von Thomas Tuchel mit 1 : 0 in Rückstand. Für eine kurze Zeit scheint der BVB beeindruckt, rappelt sich aber wieder auf und kämpft um den Ausgleich. Pierre-Emerick Aubameyang verpasst kurz vor der Pause nur knapp. Im Gegenzug vereitelt Weidenfeller Origis zweiten Treffer.
Zu Beginn der zweiten Hälfte wechselt Thomas Tuchel Nuri Sahin für Eric Durm ein. Jürgen Klopp ersetzt Jordan Henderson durch Joe Allen. Mats Hummels nutzt gleich die erste Chance in Halbzeit 2. Nach Vorlage von Mkhitaryan köpft Hummels den 1 : 1 Ausgleich. Anschließend zeigt Weidenfeller alles, was er kann und pariert gleich drei gefährliche Torschüsse der Gäste. Beide wollen gewinnen und erspielen sich Möglichkeiten. Der Signal Iduna Park erlebt Fußballunterhaltung auf hohem Niveau. Eine Viertelstunde vor Schluss nimmt Thomas Tuchel einen Doppelwechsel vor. Christian Pulisic kommt für Pierre-Emerick Aubameyang, und Sokratis Papastathopoulos kommt für Sven Bender. Bei den Gästen wird Ex-Bundesligaprofi Roberto Firmino für Adam Lallana. Eingewechselt. Gegen Ende werden die Zuspiele ungenauer und die Torchancen weniger. Borussia Dortmund und der FC Liverpool trennen sich schlussendlich 1 : 1 unentschieden. Für den BVB ein gefährliches Ergebnis. Bisher konnte in Liverpool, an der Anfield Road noch kein deutsches Team gewinnen. Das hat der BVB jedoch in Tottenham im Achtelfinale auch schon geändert.