Sonntag, 18. Dezember 2016

Bundesliga aus Reviersicht

Fünfzehnter Spieltag in der Fußballbundesliga und siebzehnter Spieltag in der 2. Fußballbundesliga aus Reviersicht

von Dirk Hoffmann

Borussia Dortmund sichert ist in Hoffenheim ein spätes 2 : 2 Unentschieden

Borussia Dortmund gerät bei der TSG Hoffenheim früh in Rückstand. Mark Uth nutzt in der dritten Minute die erste Torchance, um die Hausherren mit 1 : 0 in Führung zu bringen. Doch der BVB ist davon nicht beeindruckt. Es dauert nur ganze sieben Minuten, bis der bärenstarke Osmane Dembélé Mario Götze den Ball maß genau auf den Fuß spielt und dieser zum 1 : 1 ausgleicht. Beide Teams spielen mit hohem Tempo. In der 20. Minute schießt Sandro Wagner die Hoffenheim mit dem 2 : 1 erneut in Front. Kurz vor der Pause verliert der BVB nach wiederholtem Foulspiel Marco Reus. Der Mittelfeldstratege sieht die gelbrote Karte. Dieses Handicap merkt man den Borussen später nicht wirklich an. Der dezimierte BVB spielt in Halbzeit zwei druckvoll nach vorn und verdient sich den wiederholten Ausgleichstreffer in der 48. Minute. Pierre-Emerick Aubameyang erzielt sein 15. Saisontor, Vorbereiter ist erneut Osmane Dembélé. Beide Teams erspielen sich noch zahlreiche Torchancen, es bleibt jedoch beim 2 : 2 Unentschieden.

FC Schalke 04 trennt sich mit einem 1 : 1 Remis vom SC Freiburg

Die Knappen spielen einen schwachen Offensivfußball. Das Fehlen von vier verletzten Stürmern ist deutlich spürbar. Zwar versucht die Mannschaft um Kapitän Benedikt Höwedes alles, um den Ball in der Spielhälfte der Gäste zu halten, doch echte Torgefahr zu kreieren fällt schwer. Auch lässt es sich nicht ganz vermeiden, dass die Gäste zu Chancen kommen. Richtig gefährlich wird es erst in der letzten halben Stunde. Der offensiv besser aufgestellte SC Freiburg geht in der 64. Minute durch Florian Niederrechner mit 1 : 0 Führung. Die Schalker geben nicht auf. Der Wille auszugleichen ist spürbar und wird in der 74. Minute durch Yevhen Konoplyanka belohnt. Der kurz zuvor eingewechselte Abdul Rahman Baba setzt sich auf der linken Seite durch legt den Ball für den Ukrainer vor. Yevhen Konoplyanka netzt die beste Schalker Torchance zum 1 : 1 ein. Bei diesem Ergebnis bleibt es bis zum Abpfiff.

VFL Bochum kommt beim Tabellenschlusslicht St. Pauli über ein 1 : 1 Remis nicht hinaus


Der VFL Bochum hat in der ersten halben Stunde Spiel und Gegner im Griff. Bereits in der dritten Minute haben die Hausherren großes Glück, dass eine missglückte Verteidigung durch Aziz Bouhaddouz das eigene Tor nur knapp verfehlt. Peniel Mlapa trifft in der 20. Minute zum 1 : 0 für die Bochumer. In der 28. wird es bitter für den VFL. Thimo Perthel muss nach einem unabsichtlichen Tritt in Ryo Miyaichis Gesicht mit Rot vom Platz. In der zweiten Halbzeit haben die numerisch überlegenen Hamburger etwas mehr vom Spiel und verdienen sich den 1 : 1 Ausgleich, den Aziz Bouhaddouz erzielt.