Sonntag, 5. Februar 2017

Bundesliga aus Reviersicht

19. Spieltag in der ersten und zweiten Fußballbundesliga aus Reviersicht

von Dirk Hoffmann

Borussia Dortmund gewinnt verdient mit 1 : 0 gegen Topaufsteiger RB Leipzig

Der BVB kontrolliert über die gesamten 90 Minuten das Spielgeschehen. In der ersten Halbzeit kommt der Gast aus Leipzig nicht einmal zum Torschuss. Die Borussia dagegen erspielt sich drei Großchancen. Ousmane Dembélé verfehlt in der zwölften Minute den Kasten nur knapp. In der 33. Minute hat auch Pierre-Emerick Aubameyang noch Pech, aber zwei Minuten später, in Minute 35 trifft Dortmunds Torjäger schließlich doch. Mit einem 1 : 0 verlassen die Teams schließlich den Platz. Auch die zweite Halbzeit sieht Borussia Dortmund als das bessere Team. RB kommt zwar jetzt etwas besser ins Spiel, echte Torchancen bekommt Leipzig aber nicht. Torgefährlich ist weiterhin nur die Elf von Thomas Tuchel, der hinterher sagen wird: „Es ist ein 4 : 0 verkleidet als 1 : 0“. Der BVB lässt viele Torchancen ungenutzt, gewinnt aber verdient die drei Punkte und nähert sich wieder der Spitze.

FC Schalke 04 erspielt sich mit viel Leidenschaft ein 1 : 1 Unentschieden beim Rekordmeister Bayern München

Der FC Schalke 04 tritt am Samstag in der Allianzarena mutig auf. Zwar bringt Torgarant Robert Lewandowski den FC Bayern bereits nach neun Minuten mit 1 : 0 in Führung, Königsblau steckt den Rückstand gut weg. Nur vier Minuten später gleicht der Brasilianer Naldo mit einem direkten Freistoß auf 1 : 1 aus. Es ist das erste Bundesligator, das der Abwehrstratege für den S04 erzielt. Anschließend erspielen sich die Knappen weitere Möglichkeiten, ohne jedoch ein zweites Tor zu erzielen. Allerdings haben auch die Gastgeber ihre Torchancen. Kurz vor dem Seitenwinkel trifft erst Guido Burgstaller für Schalke die Querlatte, nur wenig später landet auch Robert Lewandowskis Schuss an der am Querbalken. Auch nach der Pause verstecken sich die Knappen nicht. Die Abwehr steht gut und macht den Münchner Starensemble das Leben schwer. Mit mutigen Kontern sorgt der S04 des öfteren für Gefahr im bayrischen Strafraum. Am Ende freut sich Trainer Markus Weinzierl über ein sehr gutes Spiel seiner Mannschaft und einen verdienten Punkt beim Tabellenführer.

VFL Bochum trennt sich mit einem 1 : 1 Unentschieden vom Karlsruher SC

Der VFL Bochum und der Karlsruher SC liefern sich ein Zweitligaspiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften spielen engagierten Fußball. Beide Seiten erspielen sich Möglichkeiten, die über lange Zeit nicht zu Toren führen. Erst in der Schlussphase wird das Spiel so richtig sehenswert. Eine Viertelstunde vor Schluss bringt der zuvor eingewechselte Stefan Mugosa die Gäste mit 1 : 0 in Front. Der VFL Bochum schlägt zehn Minuten später zurück. In der 85. Minute sorgt Johannes für den Bochumer Ausgleich. Das Spiel endet mit einem leistungsgerechten 1 : 1 Unentschieden.