Dienstag, 28. März 2017

Freizeit & Kultur im Revier

Freizeit,
Kulturelles, Tipps



Metropole Ruhr (idr). "Lunatique" heißt die neue Show, mit der der Cirque Bouffon vom 29. März bis 23. April auf dem Platz vor dem Gelsenkirchener Musiktheater im Revier gastiert. Das Programm des französischen Regisseurs Frédéric Zipperlin entführt in eine poetische Traumwelt: Ein Schlafwandler erlebt skurrile Situationen mit traumhafter Magie. Das preisgekrönte internationale Artistenensemble präsentiert Körperkunst, Komik und Musik auf höchstem Niveau.
Infos: www.cirque-bouffon.com
*
"Alles unter Kontrolle": Unter diesem Motto präsentiert das Internationale FrauenFilmFestival (IFFF) in Dortmund vom 4. bis 9. April mehr als 120 internationale Filme aller Genres. Es gibt einen Überblick über das Filmschaffen von Frauen aus aller Welt. Im internationalen Spielfilmwettbewerb für Regisseurinnen gehen acht aktuelle Streifen ins Rennen, darunter drei Deutschlandpremieren. Eröffnet wird das Festival am 4. April, 19.30 Uhr, im CineStar mit "The Party".
Infos: www.frauenfilmfestival.eu
*
"Der geteilte Himmel" lautet der Titel einer großen Ausstellung im Essener Ruhr Museum, die am 3. April startet. Die Schau zeigt bis zum 31. Oktober die Entwicklung der Religionen und Konfessionen an Rhein und Ruhr vom Spätmittelalter bis heute auf. Knapp 1.000 zum Teil erstmals gezeigte Exponate aus über 150 Museen, Kirchen, Bibliotheken und Archiven veranschaulichen die politischen, sozialen und kulturellen Aspekte dieser Geschichte. Die Ausstellung ist der Höhepunkt des gemeinsamen Programms von Forum Kreuzeskirche Essen, Martin Luther Forum Ruhr und Ruhr Museum zum 500. Reformationsjubiläum.
Infos: www.der-geteilte-himmel.de
*
Tanz, Performances, Konzerte, Jam-Session und Spiele-Workshops: Das ist das Programm des Frühlingsfestes auf PACT Zollverein. Im Mittelpunkt stehen die Arbeiten einer jungen Künstlergeneration: Den Auftakt macht Choreografin Dragana Bulut am 31. März, 20 Uhr, mit ihrem Stück "Return of the Zombie". In der Tanzperformance "Ornement" am 1. April, 20 Uhr, der beiden Tänzerinnen Vania Vaneau & Anna Massoni wird Haut zur Zierde, Hände und Augen zu Schmuck. Und am 2. April, 16.30 Uhr, verwandelt der Belgier Louis Vanhaverbeke mit seinem familientauglichen Stück "Multiverse" banale Gegenstände zu atemberaubenden Maschinen. Darum herum ranken sich Musikprogramme und eine Vielzahl von Eintritt-frei-Angeboten.
Infos:  www.pact-zollverein.de
*
Bummeln, schauen, shoppen: Dazu lädt die Designmesse Formart vom 31. März bis 2. April in der Maschinenhalle Friedlicher Nachbar in Bochum ein. Im Angebot: ausgefallene Schmuckstücke und hochwertige Kleidung aus Designerhand, Leuchtobjekte, Holz und Metallobjekte sowie Spielzeug. Am Samstag wird außerdem der mit 1.000 Euro dotierte Bochumer Designpreis an den Aussteller mit dem besten und einfallsreichsten Objekt übergeben.
Infos: www.friedlicher-nachbar.de