Donnerstag, 24. August 2017

Sommertipps: Zahlreiche Festivals sorgen für einen bunten Ferienabschluss

Freizeit,
Kulturelles, Tipps

Sommertipps: Zahlreiche Festivals sorgen
für einen bunten Ferienabschluss

Metropole Ruhr (idr). Die letzte Ferienwoche ist fast vorbei. Am Wochenende gibt's nochmal Gelegenheit, sich so richtig ins bunte Festivaltreiben im Ruhrgebiet zu stürzen.
Beim Micro!Festival in Dortmund kommt kleine Kunst ganz groß raus. Vom 25. bis 27. August wird der Friedensplatz wieder zur Bühne für internationales Straßentheater und Weltmusik. Zu den Top Acts gehört die französische Band La Caravane Passe um einen Ex-Punk mit polnischen, jüdischen und rumänischen Wurzeln, die einen Mix aus Rock, Hip-Hop und Chanson serviert, gewürzt mit Balkan-Einschlag. Außerdem mit dabei sind u.a. das italienische Ondadurto Teatro, das Märchen im neuen, magisch-dämonischen Gewand zeigt, sowie der irische Clown Shiva Grings, der sich als Flaschensammler den Themen Müll und Armut nähert.
Infos: www.microfestival.dortmund.de
*
Das Welttheater der Straße in Schwerte feiert ein Jubiläum: Am 25. und 26. August findet die 25. Ausgabe des Straßentheater-Festivals statt. Für die Jubiläumsveranstaltung wurden die beliebtesten Produktionen der vergangenen Jahrzehnte eingeladen. Das Publikum erwartet eine Mischung aus Akrobatik, Musik, Clownerie, Puppenspiel und Zirkustheater. Höhepunkt des Festivals ist traditionell eine spektakuläre Großproduktion im Landschaftspark der Bürgerstiftung Rohrmeisterei. In diesem Jahr zeigt die belgischen Compagnie Theater Tol ihr poetisches Stück "Corazón de Angeles". Mit Licht und Schatten, Feuerwerk und Kunststücken in luftiger Höhe inszeniert die Gruppe eine ganz besondere Hochzeit.
Infos: www.welttheater-der-strasse.de
*
Die weiße Stadt am Kemnader See steht wieder: Noch bis zum 3. September lockt das Zeltfestival mit einem prallen Programm aus Musik, Comedy und Kindertheater nach Bochum - und das nun schon zum zehnten Mal. In den kommenden Tagen stehen u.a. The Human League (26. August), Gerburg Jahnke (27. August), Andreas Bourani (28. August) und Pamela Falcon (29. August) auf der Bühne. Ein Besuch des Festivals lohnt sich aber auch ohne Konzert-Ticket: Auf der Piazza der Zeltstadt locken zahlreiche Anbieter von Schmuck, Accessoires und anderen schönen Sachen - und leckeres Essen.
Infos: www.zeltfestivalruhr.de
*
Das Festival "Rock im Pott" kehrt zurück: Bei der Neuauflage am 26. August spielen die Toten Hosen, Kraftklub, K.I.Z. und das Hip-Hop-Duo "Zugezogen Maskulin" in der Gelsenkirchener Veltins-Arena. Es ist die dritte Ausgabe des Festivals nach 2012 und 2013, bei denen u.a. Red Hot Chili Peppers, Placebo, Jan Delay und System of a Down auf der Bühnen standen.
Infos: www.livenation.de
*
Das Waltroper Parkfest kennt keine Genregrenzen. Vom 25. bis 27. August teilen sich Popstars, Rockbands, Kabarettisten, Kleinkünstler, Jazzformationen, Rapper und YouTube-Stars vier Bühnen im Stadtpark. Mit Bob Geldof hat sich ein großer internationaler Star angekündigt. Ebenfalls mit dabei sind z.B. die britische New Wave-Band ABC, Pop-Sänger Maxim, Reggae-Star Nosliw und Radio-DJ Jan-Christian Zeller. Auf dem gesamten Veranstaltungsgelände gibt es außerdem Walkacts, Kunstaustellungen und viel Programm für Kinder und Familien.
Infos: www.waltroper-parkfest.de
*
In Dortmund wird noch bis zum 8. Oktober wieder "RuhrHochdeutsch" gesprochen. Im historischen Spiegelzelt am Rheinlanddamm treten viele bekannte Kabarettisten, Comedian und Musiker den Beweis an, dass die Mundart des Ruhrgebiets "der märchenhafteste aller deutschen Dialekte" ist. Bis zum Ferienende sind z.B. Fritz Eckenga (25. und 26. August), Bruno "Günna" Knust (30. August) und Konrad Beikircher (31. August) mit dabei.
Infos: www.ruhrhochdeutsch.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen