Dienstag, 7. November 2017

Freizeit, Kulturelles, Tipps

Freizeit,
Kulturelles, Tipps





Metropole Ruhr (idr). Das Theater einmal im Wohnzimmer erleben: Das ist das Konzept von "Hausbesuch Europa". Die Theatergruppe Rimini Protokoll spielt jede Aufführung in einer anderen Privatwohnung und hat so bereits europaweit hunderte Haushalte besucht. In dem Stück diskutieren zu Beginn 15 Menschen an einem Tisch über die Definition von Europa. Doch dann entwickelt sich das Streitgespräch zu einer Art realem Gesellschaftsspiel. Vom 8. November bis 16. Dezember macht das Ensemble halt in Essen und Mülheim, Restkarten sind für einige Termine noch verfügbar.
Infos: www.homevisiteurope.org
*
Reinhild Hoffmanns Choreographie "…une campagne noire de solei / Schatten Licht" feiert in Essen NRW-Premiere. Hoffmann gilt als eine der bedeutendsten Folkwang-Absolventen und Pionierin des deutschen Tanztheaters. Zehn Tänzerinnen und Tänzer führen das Stück auf, das vom Zusammenspiel von Licht, Raum und Sinn handelt. Das Ensemble Musikfabrik aus Köln spielt dazu das gleichnamige Werk des Komponisten Manfred Trojahn. Die Vorstellungen finden am 10. und 11. November in der Neuen Aula des Folkwang Campus Werden statt und beginnen jeweils um 19.30 Uhr.
Infos: www.folkwang-uni.de
*
Wie aus einer Zufallsentdeckung eines der meistverkauften Arzneimittel der Welt wurde: Diese und mehr Entstehungsgeschichten zeigt die Ausstellung "Experiment" in der DASA Dortmund. Welche Geschichten und Persönlichkeiten hinter Erfindungen wie Aspirin, Plastik und Antibabypille stecken, entdecken die Besucher vom 10. November bis 15. Juli.
Infos: www.dasa-dortmund.de
*
Unter dem Titel "Krisenstaat Türkei – Erdogan und das Ende der Demokratie am Bosporus" liest und diskutiert der Spiegel-Autor Hasnain Kazim am 8. November im Essener Katakomben-Theater im Girardet Haus. Durch seine Tätigkeit als Korrespondent erlebt Kazim die Zustände in der Türkei hautnah mit und berichtet von wachsendem Autoritarismus und Extremismus. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Festivals Literatürk statt und beginnt um 20 Uhr.
Infos: www.katakomben-theater.de
*
Fans von Herbert Knebels Affentheater ist die Bühnenfigur von Georg Göbel-Jakobi schon seit mehreren Jahrzehnten ein Begriff. Doch "Ozzy Ostermann" hat noch mehr zu bieten: Am 10. November spielt er ab 20 Uhr in der Kaue Gelsenkirchen und hat seine neue CD "Black Cow From Hell" im Gepäck. Auf dem Programm stehen neben den neuen Songs auch einige seiner Lieblingsstücke aus den Bereichen Jazz bis Blues – mal instrumental, mal mit Gesang, mal solo, mal mit Band.
Infos: www.emschertainment.de
*
Im Rahmen des Pottporus Urban Street Art Festivals, das vom 9. bis 12. November internationalen Künstlern aus den Bereichen Hip Hop und Street Art eine Plattform bietet, findet der jährliche Ruhrpottbattle statt. In verschiedenen Kategorien treten die besten Tänzerinnen und Tänzer aus der ganzen Welt gegeneinander im Breakdance an. Ausgetragen wird der Tanzwettbewerb am 11. November ab 18 Uhr in den Herner Flottmann-Hallen.
Infos: www.pottporus.de