Freitag, 15. Juni 2018

Ruhrgebiet, Recklinghausen, NRW - Kulturelles

72. Ruhrfestspiele mit zweitbester Bilanz seit Gründung

Recklinghausen (idr). Intendant Frank Hoffmann kann seine letzte Spielzeit bei den Ruhrfestspielen mit dem zweitbesten Ergebnis seit Bestehen abschließen: Bisher erreichten die Festspiele 83.858 Besucher und verzeichneten eine Auslastung von 85,8 Prozent.
Die 72. Ausgabe der Ruhrfestspiele widmete sich dem Thema "Heimat". Dabei setzte Hoffmann zum anstehenden Ende des Steinkohlebergbaus auch speziell das Ruhrgebiet in Szene. Zu sehen waren u.a. die Uraufführungen von "Clowns unter Tage" und "Die verlorene Oper. Ruhrepos", die Tanzproduktion "COAL" und die Musiktheaterproduktion "Brassed Off". Dazu setzte der Intendant auch wieder auf internationale Stars wie die Hollywood-Schauspieler John Malkovich und Bill Murray.
Das eingebettete FRiNGE Festival zeigte vom 22. Mai bis 16. Juni in 116 Vorstellungen 26 Produktionen aus 14 Ländern, darunter Performances von Schauspiel und Tanz über Zirkus und Akrobatik bis hin zu Figurentheater und Musik. Das Off-Theaterfestival zählte 13.265 Besucher.
Das Finale der Ruhrfestspiele bilden das Doppelkonzert von Leslie Clio und 2raumwohnung am morgigen Samstag (6. Juni) und die Abschiedsgala am Sonntag, 17. Juni.