Direkt zum Hauptbereich

Posts

Ruhrgebiet – Freizeit & Kulturelles -Tipps

Freizeit &kulturelle Tipps
Metropole Ruhr (idr). In einer Doppelvorstellung feiern am 19. Januar, 18 Uhr, im Schauspielhaus Bochum zwei Stücke nach Romanen von Michel Houellebecq Premiere: In "Plattform" trifft der Beamte Michel im Thailandurlaub auf Valérie, die Liebe seines Lebens. Gemeinsam entwickeln sie ein All inclusive-Clubangebot für Sextouristen. Ein islamistischer Terroranschlag beendet das Geschäft. Der zweite Roman "Unterwerfung" entwirft eine Zukunftsvision, in der der charismatische Muslimbruder Mohammed Ben Abbes Präsident von Frankreich wird und Theokratie, Scharia und Polygamie einführt. Infos: www.schauspielhausbochum.de
*
Vom 18. Januar bis zum 10. März führt Essen Innenstadt-Besucher wieder aufs Glatteis: "Essen on ice" lockt mit einer rund 1.000 Quadratmeter großen Eisbahn, Europas größter mobiler Rodelbahn sowie zwei Eisstock-Bahnen auf den Kennedy-Platz mitten in der City. Zu Start zeigen Profis, wie es geht: Am Freitag, 18. Janu…
Letzte Posts

007 - Ausstellung in Bochum

James Bond-Ausstellung präsentiert zahlreiche Requisiten in Bochum
Bochum (idr). Eingefleischte Fans wissen: James Bond, Großbritanniens bekanntester Gemeinagent, stammt aus Wattenscheid. Daher präsentiert Bochum Marketing vom 1. Februar bis 31. März in der Bochumer City eine Bond-Ausstellung unter dem Titel "In geheimer Mission – Der Spion, der aus Wattenscheid kam". In einem leer stehenden Ladenlokal in der Innenstadt werden Original-Requisiten aus den Blockbustern gezeigt, darunter der Sunbeam Alpine S II aus "Dr. No" und der weiße Lotus Esprit aus "Der Spion, der mich liebte". Ebenfalls zu sehen sind der Ein-Mann-Hubschrauber Little Nellie ("Man lebt nur zweimal"), der Düsenrucksack Jet Pack aus "Feuerball" sowie Kostüme und Drehbücher. Desweiteren sind Vorträge und Aktionen geplant. John Pearson, einst enger Mitarbeiter von Bond-Autor Ian Fleming, schrieb 1973 unter dem Titel "James Bond: Die autorisierte Biografie von 007&quo…

Ruhrgebiet – Freizeit & Kulturelles -Tipps

Freizeit &kulturelle Tipps

Metropole Ruhr (idr). Franz Lehárs romantische Operette "Das Land des Lächelns" feiert am 12. Januar, 19.30 Uhr, im Opernhaus Dortmund Premiere. Lisa, Tochter des Grafen Lichtenfels, verliebt sich in den chinesischen Diplomaten Prinz Sou-Chong und folgt ihm - allen Warnungen zum Trotz - in seine Heimat. Doch Sou-Chong ist es verboten, eine europäische Frau zu heiraten. Da hilft Lisas früherer Verehrer Gustl ihr, den Prinzen zu verlassen. Lehár fand in der Mischung aus Exotik, sehnsüchtiger Erotik und großen Gefühlen das perfekte Sujet für eine seiner berühmtesten Operetten.
Infos: www.theaterdo.de
*
Das Theater Hagen inszeniert Schillers Sturm und Drang-Drama "Die Räuber" als aktuelle Provokation: In der gestrafften Fassung von Francis Hüsers wird Karl Moors Räuberbande als Gang heutiger Tage gesehen, in der Jugendliche leichtsinnig ihre Zukunft aufs Spiel setzen. Das Stück dreht sich um Liebe, Politik, Sex und Gewalt, die Suche nach I…

Ruhrgebiet – Freizeit & kulturelle Tipps

Freizeit &kulturelle Tipps
Metropole Ruhr (idr). Das Schweizer Figurentheater Mummenschanz, das mit seiner wortlos-poetischen Kunst weltweit Erfolge feiert, kommt nach Dortmund. Es gastiert am 3. Januar, 20 Uhr, sowie am 4. Januar, 16 und 20 Uhr, im Konzerthaus und zeigt dort das neue Programm "you & me".  Mal witzig, mal melancholisch, stellt das Kollektiv mit einfachen Requisiten den ganz normalen menschlichen Alltag dar.
Infos: www.konzerthaus-dortmund.de
*
"Die einzige Show so bunt wie das Leben!": Mit dem Slogan wirbt die Blue Man Group, die vom 3. bis 6. Januar im Essener Colosseum Theater auftritt. Mehr als 35 Millionen Menschen in mehr als 20 Ländern haben die Blaumänner mit ihrer Mixtur aus Kunst, Musik, Comedy und modernster Technologie begeistert. Auf dem Programm stehen Klassiker wie Wasserwirbel-Trommeln, Marshmallow-Werfen und Farbspucken. Daneben agiert das Trio in einem Gewirr von Röhren mit skurrilen Percussion-Instrumenten und obskuren Klan…

Ruhrgebiet, NRW - Kulturelles

Dortmunder Museum für Kunst undKulturgeschichte ist im "Rausch der Schönheit"

Dortmund (idr). Zwischen üppiger Ornamentik und schlichten Formen: Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte in Dortmund zeigt vom 9. Dezember bis 23. Juni die Sonderausstellung "Rausch der Schönheit. Die Kunst des Jugendstils". Ausgehend von der eigenen Sammlung präsentiert das Museum den Jugendstil in seiner Vielfalt und stellt die Frage nach seiner heutigen Bedeutung. Dabei geht es auch um die Spuren, die die kunstgeschichtliche Epoche im Dortmunder Stadtbild hinterlassen hat.  Schönheit, Formen aus der Natur und die Hoffnung auf eine bessere Zukunft, in der Kunst und Alltag ästhetisch verwoben sind – dafür steht der Jugendstil, der sich um 1900 international verbreitete. Den Grundstein zur Dortmunder Sammlung legte der Gründungsdirektor des Museums: Auf der Pariser Weltausstellung 1900 kaufte Albert Baum erste herausragende Stücke an. Die Ausstellung präsentiert die seither gewachsene…

Ruhrgebiet, NRW - Freizeit, Kulturelles

Deutsches Bergbau-Museum Bochum feiert
Teileröffnung der neuen Dauerausstellung


Bochum (idr). Das Deutsche Bergbau-Museum Bochum feierte am 28. November zusammen mit der RAG-Stiftung offiziell die Fertigstellung der ersten zwei Besucherrundgänge durch die neue Dauerausstellung. Nach knapp drei Jahren Sanierung präsentiert das Leibniz-Forschungsmuseum für Georessourcen die beiden Rundgänge, bei denen die Geschichte des deutschen Steinkohlenbergbaus sowie epochen- und spartenübergreifend die Zusammenhänge zwischen Mensch und Bergbau thematisiert werden. Die Sanierung des Museums und Konzeption der neuen Dauerausstellung wurden durch die RAG-Stiftung im Rahmen des Projekts "Glückauf Zukunft!" mit 15 Millionen Euro gefördert.  Für Besucher wird die Ausstellung im Januar eröffnet. Infos: www.bergbaumuseum.de

Ruhrgebiet – Freizeit & Kulturelles

Freizeit, Kulturelles, Tipps

Öffentliche Adventskalender bringenAbwechslung in die Vorweihnachtszeit
Metropole Ruhr (idr). Der "Lebendige Adventskalender" in Duisburg-Ruhrort erfreut schon seit Jahren die Besucher. Familien, Hausgemeinschaften, Firmen und Vereine gestalten ein Kurzprogramm von etwa einer Viertelstunde. Danach tauschen sich Gastgeber und Publikum aus, außerdem werden Spenden für einen guten Zweck gesammelt. Die "Türchen" öffnen sich u.a. am Altenzentrum Ruhrort, am Diakoniewerk und an der St.-Maximilian-Kirche.
Infos: www.kreativquartier-ruhrort.de
*
Märchenhaft ist der Hattinger Adventskalender: 24 Fenster des Alten Rathauses sind mit weihnachtlich bemalten Täfelchen verziert. Nach ihrem Einzug in das historische Fachwerkhaus am 1. Dezember öffnet Frau Holle täglich um 17 Uhr (am 24. Dezember schon um 11 Uhr) eines der Fenster. Nach weihnachtlichen Liedern, Geschichten und Gedichten schüttelt sie ihr Federbettkissen aus und lässt es Goldtaler, Bonbon…