Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom November, 2016 angezeigt.

Freizeit, Kulturelles,

Freizeit,Kulturelles,
Tipps
Metropole Ruhr (idr). Wir sind im Krieg. Aber gegen wen? Was wird verteidigt, und zu welchem Preis? In einem Doppelabend aus zwei aktuellen Theaterstücken beleuchtet Anselm Weber, Intendant des Schauspielhauses Bochum, unterschiedliche Facetten einer drängenden Frage. Aufgeführt werden Ayad Akhtars "Die unsichtbare Hand" sowie "Am Boden" von George Brant. In dem ersten Stück geht es um einen von Islamisten entführten amerikanischen Investmentbanker. Da niemand die Lösegeldforderungen erfüllt, schlägt der Geschäftsmann einen Deal vor, der ihm die Freiheit bringen könnte – oder den Tod. "Am Boden" ist ein Monolog über den Drohnenkrieg gegen den Terror, geführt von einer US-Pilotin. Premiere ist am 3. Dezember, 19 Uhr, in den Kammerspielen.
Infos: www.schauspielhausbochum.de
*
Elsa von Brabant wird des Mordes an ihrem Bruder Gottfried bezichtigt. Die Suche nach der Wahrheit wirkt ausweglos, als ein Mann von außen auftaucht, ein "E…

Bundesliga aus Reviersicht

Zwölfter Spieltag in der Fußballbundesliga und vierzehnter Spieltag in der 2. Fußballbundesliga aus Reviersicht
von Dirk Hoffmann
Borussia Dortmund unterliegt bei Eintracht Frankfurt mit 1 : 2
Erstmalig, nach neun Spielen, muss der BVB wieder eine Niederlage hinnehmen. In der ersten Spielhälfte dominieren die Borussen die Partie. Andre Schürrle scheitert in der Anfangsphase gleich zweimal am gut aufgelegten Frankfurt-Schlussmann Lukas Hradecky. Die Offensive des BVB erspielt sich immer wieder Gelegenheiten, um die Gastgeber in Verlegenheit zu bringen. Der Ball will jedoch nicht ins Tor. Direkt nach der Pause nutzt Szabolcs Huszti die erste gute Möglichkeit zur 1 : 0 Führung für die Eintracht. Nun bestimmen die Frankfurter das Spiel, lassen aber ihrerseits einige Torchancen aus. Das weiß der BVB für sich zu nutzten. In der 77. Minute erzielt Pierre-Emerick Aubameyang nach einem hervorragend ausgeführten Konter den 1 : 1 aus gleich. Die Freude hält nicht lange. Nur 120 Sekunden später trif…

Europapokal aus Reviersicht

Fünfter Spieltag für Borussia Dortmund und FC Schalke 04 in der Europapokalsaison
von Dirk Hoffmann
Borussia Dortmund besiegt Legia Warschau spektakulär mit 8 : 4
Borussia Dortmund und Legia Warschau bieten dem Publikum im Signal Iduna Park ein spektakuläres Fußballfest mit zwölf Toren. Nachdem zunächst der BVB näher am ersten Tor dran ist gelingt es doch den Gästen. Aleksander Prijovic macht nach zehn Minuten den ersten Treffer des Spiels. Der 0 :1 Rückstand des BVB hält nicht lange an. Shinji Kagawa dreht das Spiel nur wenige Minuten später zugunsten der Hausherren, mit seinem Doppelschlag in der 17. 18. Minute, auf 2 : 1. Nur drei Minuten darauf erhöht Nuri Sahin auf 3 : 1. Anschließend kommen die Gäste zurück. Alksander Prijovic verkürzt auf 3 : 2. Ousmane Dembélé stellt nach einer knappen halben Stunde mit dem 4 : 2 den alten Abstand wieder her. Kurz vor der Pause legt Marco Reus noch das 5 : 2 obendrauf. Auch nach der Pause geht das Torspektakel weiter. In der 52. Minute trifft er…

Freizeit, Kulturelles

Freizeit,Kulturelles,
Tipps
Metropole Ruhr (idr). Stefan Huber, bekannt als Musical-Regisseur, wird am Theater Dortmund mit Mozarts "Zauberflöte" seine erste Oper inszenieren. Er hinterfragt die märchenhafte Handlung auf ihre Bezüge zur realen Gegenwart, in der Mächtige ähnlich wie Sarastro der Welt ihre Moral aufzwingen. Für die Premiere am 26. November, 19.30 Uhr, gibt es noch Restkarten.
Infos: www.theaterdo.de
*
Hip-Hop mit Tiefgang und kritischen Texten präsentiert US-Künstlerin Akua Naru, wenn sie am 26. November, 22.30 Uhr, die "Nachtmusik" in der Philharmonie Essen gestaltet. Sie beweist, wie perfekt sich Jazz, Neo Soul, Blues und R&B mit Hip-Hop zusammenbringen lassen, Hans Nieswandt sorgt für den richtigen Dreh am Plattenteller, dazu bringen Studenten des Instituts für Populäre Musik der Folkwang Universität der Künste ihre neuesten Sounds auf die Bühne.
Infos: www.philharmonie-essen.de
*
Bühne frei für reichlich PS: Die "Essen Motor Show" versammel…

Sport im Revier

Elfter Spieltag in der Fußballbundesliga und dreizehnter Spieltag in der 2. Fußballbundesliga aus Reviersicht
von Dirk Hoffmann
Borussia Dortmund besiegt Rekordmeister FC Bayern München mit 1 : 0
Pierre-Emerick Aubameyang erzielt das einzige Tor im Topspiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München. Damit erringt der BVB als erste Mannschaft in dieser Saison drei Punkte gegen den Rekordmeister. Nachdem sich beide Teams zunächst ein paar Minuten belauern, dauert es nur bis zur elften Minute bis der BVB jubelt. Ex-Münchner Mario Götze dribbelt Ex-Dortmundkapitän Mats Hummels eiskalt aus und serviert für Pierre-Emerick Aubameyang. Der spitzelt den Ball aus kurzer Distanz über die Torlinie, 1 : 0 für die Hausherren. Zehn Minuten später hat André Schürrle das 2 : 0 auf dem Fuß. Sein Direktschuss landet jedoch direkt in den Armen von Manuel Neuer. Anschließend kommen die Münchner besser ins Spiel. Die stark aufspielende Borussendefensive hindert aber Robert Lewandowski, Franck Riber…

Freizeit, Kulturelles

Freizeit,Kulturelles,
Tipps
Metropole Ruhr (idr). Otto Nicolais Oper "Die lustigen Weiber von Windsor" beruht auf Shakespeares gleichnamiger Komödie. In dem Stück nahm der Dichter mit dem Falstaff eine Gestalt aus seinen Königsdramen "Heinrich IV." und "Heinrich V." wieder auf, die Königin Elisabeth I. so imponiert haben soll, dass sie sie als Liebhaber in einer Komödie sehen wollte. Doch Falstaff ist keine rein komische Figur. Der Adlige, dem von zwei bürgerlichen Damen eine Lektion erteilt wird, verkörpert all das, was der bürgerlichen Gesellschaft verhasst war: Genusssucht bis zur Völlerei, Lebenslust und maßlose Sexualität. Dietrich W. Hilsdorf inszeniert die Oper am Theater Duisburg. Premiere ist am 11. November, 19.30 Uhr.
Infos: www.theater-duisburg.de
*
Das Theater Hagen zeigt am 12. November, 19.30 Uhr, die Operette "Die Csárdásfürstin" von Emmerich Kálmán. Im Mittelpunkt stehen Fürstenspross Edwin und Varietétänzerin Sylva Varescu. Der Fürs…

Bundesliga aus Reviersicht

Zehnter Spieltag in der Bundesliga und zwölfter Spieltag in der 2. Fußballbundesliga aus Reviersicht
von Dirk Hoffmann
Borussia Dortmund gewinnt Auswärtsspiel beim abstiegsgefährdeten Hamburger SV deutlich mit 5 : 2
Pierre-Emerick Aubameyang zerlegt den Hamburger SV beinahe im Alleingang. Schon innerhalb der ersten halben Stunde schnürt der Gabuner einen Hattrick. In Minute 4 staubt er einen abgewehrten Ball von HSV-Torwart Rene Adler zum 1 : 0 ab. Der BVB hat anschließend das Hamburger Volksparkstadion voll im Griff. Nach einigen Fehlversuchen, trifft Pierre-Emerick Aubameyang in der 23. Minute nach Vorlage von Emre Mor zum 2 : 0 für die Borussia. Nur vier Minuten später zappelt der Ball zum dritten Mal im Tor des HSV. 3 : 0 durch Pierre-Emerick Aubameyang. Der HSV kommt hinten überhaupt nicht heraus. Kurz nach der Pause trifft Dortmunds Supertorjäger zum vierten Mal. Pulisic legt für Pierre-Emerick Aubameyang vor und der erhöht auf 4 : 0. Zehn Minuten nach der Pause, als der BVB einen …

Europapokal aus Reviersicht

Erfolgreicher vierter Spieltag für Borussia Dortmund und FC Schalke 04 in der Europapokalsaison
von Dirk Hoffmann
Borussia Dortmund erringt einen knappen 1 : 0 Sieg gegen Sporting Lissabon und qualifiziert sich vorzeitig für die K-O-Runde der Champions League
Borussia Dortmund startet die Partie mit viel Tempo. Adrian Ramos bringt den BVB schon nach gut zehn Minuten in Folge eines hervorragenden Zuspiels von Matthias Ginter mit 1 : 0 in Führung. Darauf entwickelt sich das Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Christian Pulisic lässt einige Chancen die Führung auszubauen liegen. Die Beste Chance hat Christian Pulisic in der 34. Minuten. Nach sehenswertem Doppelpassspiel mit Mario Götze ballert er den Ball aus 7 Metern Torentfernung an die Querlatte. Mitte der ersten Halbzeit finden die Portugiesen auch ins Spiel. Sporting verdient sich eine Möglichkeit zum Ausgleich, kann BVB-Torwart Roman Bürki jedoch nicht überwinden. Nach der Pause werden die Gäste immer stärker. Der BVB gerät zunehmend…