Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar, 2019 angezeigt.

Ruhrgebiet, NRW - Kulturelles

Neuer Intendant stellt Ruhrfestspiele unter das Motto "Poesie und Politik"
Recklinghausen (idr). Der neue Intendant der Ruhrfestspiele, Olaf Kröck, hat das diesjährige Festival unter das Motto "Poesie und Politik" gestellt. Seine erste Saison berührt in diesem Spannungsfeld Themen wie das Zusammenleben verschiedener Kulturen, Abschottungspläne in Europa, romantische Sehnsüchte nach Lebendigkeit im Spätkapitalismus und Strukturen des Populismus. 90 Produktionen mit rund 210 Veranstaltungen - darunter drei Eigenproduktionen, eine Uraufführung, sieben Deutschlandpremieren und eine Kunstausstellung - sind vom 1. Mai bis 9. Juni in Recklinghausen zu sehen. Zu den Höhepunkten des Festivals gehören die Eigenproduktion "What Is the City but the People?" nach einer Idee des Konzeptkünstlers und Turner-Preisträgers Jeremy Deller: 100 ausgewählte Recklinghäuser Bürger präsentieren ihre Lebensgeschichten auf einem Laufsteg mitten in der Innenstadt. Ebenfalls auf dem …

Deutschland, Ruhrgebiet, Dortmund, Essen, NRW - Sport & Freizeit

Signal Iduna Cup und Equitana verwandeln Ruhrgebiet in Reitsport-Mekka
Essen/Dortmund (idr). Zwei Großereignisse für Pferdefans läuten den Frühling in der Metropole Ruhr ein. Zu den Top-Turnieren des internationalen Reitsports zählt der Signal Iduna Cup vom 7. bis 10. März in den Westfalenhallen Dortmund. Im Springsport zählt das hochkarätige Finale der Springsportserie Mitsubishi Motors Masters League, das im Rahmen des Großen Preises der Bundesrepublik Deutschland ausgetragen wird, zum Höhepunkt des Turniers. Im Bereich der Dressur stehen traditionelle Aufgaben bis zum Grand Prix Special auf dem Programm. Mehr als 200.000 Besucher, 1.000 Pferde, 750 Aussteller aus 30 Nationen, Weltmeister, Olympiasieger und "Vorreiter" des Pferdesports werden vom 9. bis 17. März zur 25. Ausgabe der "Equitana" in der Messe Essen erwartet. Die weltgrößte Pferdemesse präsentiert, was die Pferdewelt aktuell zu bieten hat – im Spitzen- und Freizeitsport, in Dressur, Springen, Western …

Ruhrgebiet – Freizeit & Kulturelles -Tipps

Freizeit &kulturelle Tipps

Metropole Ruhr (idr). Während des Zweiten Weltkriegs wurde der nördliche Teil der Essener City nahezu komplett zerstört, ein ganz spezieller Rundgang "reanimiert" ihn jetzt bei Nacht. Bei der Tour im Februar (1., 8., 15. und 22.) projiziert ein Beamer historische Fotografien von zerstörten oder abgerissenen Gebäuden der Essener Altstadt an die Fassaden der Häuser, die heute an ihren Standorten stehen. Die rund 1,5-stündigen Führungen starten jeweils um 19 Uhr vor dem Café Konsumreform an der Viehofer Straße 31.
Infos unter www.visitessen.de
*
Jahreswechsel für die ganze Familie: Nach dem traditionellen chinesischen Mondkalender beginnt am 5. Februar das Jahr des Schweins. In der Mercatorhalle Duisburg wird das neue Jahr bereits am Freitag, dem 1. Februar, eingeläutet. Auf dem Festprogramm stehen u.a. Kalligraphie, Kung-Fu, Teezeremonien und eine Bühnenshow nach dem Vorbild der chinesischen Gala. Das Explorado Kindermuseum und der Zoo Duisburg be…

Ruhrgebiet – Freizeit & Kulturelles -Tipps

Freizeit &kulturelle Tipps

Metropole Ruhr (idr). Dietrich W. Hilsdorf inszeniert Wagners "Siegfried" für die Deutsche Oper am Rhein. Am 26. Januar, 17 Uhr, feiert die Oper am Theater in Duisburg Premiere. Der einstige Weltenlenker Wotan ist zu einem machtlosen Wanderer geworden, der aus der Ferne verfolgt, wie sein Enkel Siegfried bei dem Zwerg Mime heranwächst. Mime erhofft sich, durch Siegfried den Ring von Alberich zurückzuerobern. Doch Siegfried rebelliert gegen seinen Ziehvater, zieht aus, um das Fürchten zu lernen, und findet die in ewigen Schlaf versetzte Brünnhilde. Es scheint, als habe die Macht der Liebe die Gier besiegt.
Infos: www.theater-duisburg.de
*
"Salome" ist Oscar Wildes einzige Tragödie. Das Theater Oberhausen bringt den Mythos auf die Bühne: Salome fühlt sich von Jochanaan angezogen, doch dieser weist sie zurück. So erfüllt sie Herodes den Wunsch, für ihn zu tanzen, doch dafür fordert sie Jochanaans Kopf. In rasender Verzückung küsst Salome …

Kultur im VEST

Recklinghäuser Projekt „Schicht am Schacht.
Das Paulusviertel nach der Kohle“ erfolgreich gestartet.
Freuen sich über zahlreiche Besucher in der RETRO STATION: Projektleiterin Dr. Johanna Beate Lohff (links im Bild) und Dr. Angelika Böttcher, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Stadtgeschichte. ONsüd-Bilder: Sebastian Pokojski

von Sebastian Pokojski

Unter dem Titel „Schicht am Schacht. Das Paulusviertel nach der Kohle“ läuft seit dem 1. September 2018 ein neues Projekt in der Recklinghäuser RETRO STATION im Institut für Stadtgeschichte, das in Zusammenarbeit mit dem Quartiersmanagement im Paulusviertel, dem Deutschen Kinderschutzbund Recklinghausen e.V., dem Geschichtskreis General Blumenthal und der Grundschule Hohenzollern umgesetzt wird. Das Projekt wird von der Kulturstiftung des Bundes und von der RAG-Stiftung gefördert. Wir von ONsüd haben das Projektteam drei Monate nach Beginn bei einer seiner Sitzungen besucht und sprachen mit Projektleiterin Dr. Johanna Beate Lohff.

Ruhrgebiet – Freizeit & Kulturelles -Tipps

Freizeit &kulturelle Tipps
Metropole Ruhr (idr). In einer Doppelvorstellung feiern am 19. Januar, 18 Uhr, im Schauspielhaus Bochum zwei Stücke nach Romanen von Michel Houellebecq Premiere: In "Plattform" trifft der Beamte Michel im Thailandurlaub auf Valérie, die Liebe seines Lebens. Gemeinsam entwickeln sie ein All inclusive-Clubangebot für Sextouristen. Ein islamistischer Terroranschlag beendet das Geschäft. Der zweite Roman "Unterwerfung" entwirft eine Zukunftsvision, in der der charismatische Muslimbruder Mohammed Ben Abbes Präsident von Frankreich wird und Theokratie, Scharia und Polygamie einführt. Infos: www.schauspielhausbochum.de
*
Vom 18. Januar bis zum 10. März führt Essen Innenstadt-Besucher wieder aufs Glatteis: "Essen on ice" lockt mit einer rund 1.000 Quadratmeter großen Eisbahn, Europas größter mobiler Rodelbahn sowie zwei Eisstock-Bahnen auf den Kennedy-Platz mitten in der City. Zu Start zeigen Profis, wie es geht: Am Freitag, 18. Janu…

007 - Ausstellung in Bochum

James Bond-Ausstellung präsentiert zahlreiche Requisiten in Bochum
Bochum (idr). Eingefleischte Fans wissen: James Bond, Großbritanniens bekanntester Gemeinagent, stammt aus Wattenscheid. Daher präsentiert Bochum Marketing vom 1. Februar bis 31. März in der Bochumer City eine Bond-Ausstellung unter dem Titel "In geheimer Mission – Der Spion, der aus Wattenscheid kam". In einem leer stehenden Ladenlokal in der Innenstadt werden Original-Requisiten aus den Blockbustern gezeigt, darunter der Sunbeam Alpine S II aus "Dr. No" und der weiße Lotus Esprit aus "Der Spion, der mich liebte". Ebenfalls zu sehen sind der Ein-Mann-Hubschrauber Little Nellie ("Man lebt nur zweimal"), der Düsenrucksack Jet Pack aus "Feuerball" sowie Kostüme und Drehbücher. Desweiteren sind Vorträge und Aktionen geplant. John Pearson, einst enger Mitarbeiter von Bond-Autor Ian Fleming, schrieb 1973 unter dem Titel "James Bond: Die autorisierte Biografie von 007&quo…

Ruhrgebiet – Freizeit & Kulturelles -Tipps

Freizeit &kulturelle Tipps

Metropole Ruhr (idr). Franz Lehárs romantische Operette "Das Land des Lächelns" feiert am 12. Januar, 19.30 Uhr, im Opernhaus Dortmund Premiere. Lisa, Tochter des Grafen Lichtenfels, verliebt sich in den chinesischen Diplomaten Prinz Sou-Chong und folgt ihm - allen Warnungen zum Trotz - in seine Heimat. Doch Sou-Chong ist es verboten, eine europäische Frau zu heiraten. Da hilft Lisas früherer Verehrer Gustl ihr, den Prinzen zu verlassen. Lehár fand in der Mischung aus Exotik, sehnsüchtiger Erotik und großen Gefühlen das perfekte Sujet für eine seiner berühmtesten Operetten.
Infos: www.theaterdo.de
*
Das Theater Hagen inszeniert Schillers Sturm und Drang-Drama "Die Räuber" als aktuelle Provokation: In der gestrafften Fassung von Francis Hüsers wird Karl Moors Räuberbande als Gang heutiger Tage gesehen, in der Jugendliche leichtsinnig ihre Zukunft aufs Spiel setzen. Das Stück dreht sich um Liebe, Politik, Sex und Gewalt, die Suche nach I…

Ruhrgebiet – Freizeit & kulturelle Tipps

Freizeit &kulturelle Tipps
Metropole Ruhr (idr). Das Schweizer Figurentheater Mummenschanz, das mit seiner wortlos-poetischen Kunst weltweit Erfolge feiert, kommt nach Dortmund. Es gastiert am 3. Januar, 20 Uhr, sowie am 4. Januar, 16 und 20 Uhr, im Konzerthaus und zeigt dort das neue Programm "you & me".  Mal witzig, mal melancholisch, stellt das Kollektiv mit einfachen Requisiten den ganz normalen menschlichen Alltag dar.
Infos: www.konzerthaus-dortmund.de
*
"Die einzige Show so bunt wie das Leben!": Mit dem Slogan wirbt die Blue Man Group, die vom 3. bis 6. Januar im Essener Colosseum Theater auftritt. Mehr als 35 Millionen Menschen in mehr als 20 Ländern haben die Blaumänner mit ihrer Mixtur aus Kunst, Musik, Comedy und modernster Technologie begeistert. Auf dem Programm stehen Klassiker wie Wasserwirbel-Trommeln, Marshmallow-Werfen und Farbspucken. Daneben agiert das Trio in einem Gewirr von Röhren mit skurrilen Percussion-Instrumenten und obskuren Klan…