Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai, 2018 angezeigt.

Musik - Newcomer

Lust auf gute Metalmusic
Banddebüt voller Erfolg
Newcomer: „Life in Circles“
Fragen an Drummer Ingo Nieporte

von Sebastian Pokojski (Fotos & Text)

Anlässlich des 10-jährigen Bandjubiläums von „nancybreathing“ und der von Boersma Record präsentierten Record Release Show konnte die Newcomerband „Life in Circles“ als Vorband am letzten Wochenende im MAXUS in Gladbeck auf der Bühne überzeugen. Wir waren vor Ort und sprachen nach dem Gig mit Drummer Ingo Nieporte.

ONsüd:Ihr habt gerade euren ersten Gig hinter euch. Wie waren deine Eindrücke?
Ingo Nieporte: Der absolute Hammer!!! Das Publikum hat richtig mitgemacht. Ein Teil unserer Band war schon sehr aufgeregt, dennoch haben wir alles gut umsetzen können und unseren Spaß gehabt.

ONsüd: Seit wann und wo spielt und probt ihr? Da ihr eigne Stücke spielt, wer komponiert?
Ingo Nieporte: Wir haben uns im Januar 2018 gefunden. Ich hatte aber zwei Monate zuvor schon mit Julian Daniels (Gitarrist) an Songs geschrieben, bis wir endlich alle Bandmitglie…

Ruhrgebiet – Freizeit & Kulturelles

Freizeit, Kulturelles, Tipps


Metropole Ruhr (idr). Mit Johann Straußʼ Operette "Eine Nacht in Venedig" endet der Premieren-Reigen der laufenden Spielzeit am Essener Aalto-Theater. Am 3. Juni, 18 Uhr, wird die beliebte Verwechslungskomödie, die zur Karnevalszeit in der Lagunenstadt spielt, erstmals aufgeführt. Der Herzog von Urbino, ein berüchtigter Schürzenjäger, lädt zum Fest. Viele Intrigen müssen scheitern und viele Masken müssen fallen, bis sich schließlich die richtigen Paare finden – nicht, ohne sich vorher mit den falschen Partnern ausgelassen amüsiert zu haben.
Infos: www.aalto-musiktheater.de
*
Richard Wagners "Die Walküre" feiert am 31. Mai, 17 Uhr, Premiere am Theater Duisburg. Göttervater Wotan führt seinen Sohn Siegmund mit dessen Zwillingsschwester Sieglinde zusammen. Sie erkennen sich nicht und verlieben sich ineinander. Siegmund soll der Held sein, der den Ring des Nibelungen wiederbeschafft. Doch Wotans Frau Fricka fordert als Sühne des Ehebruchs Sie…

Sport im Revier

Dirks Revierfußballkolumne


Mai
von Dirk Hoffmann
Das Revier schickt am Saisonende ihre großen Aushängeschilder in die Königsklasse. Der FC Schalke 04 behauptet Platz 2 und wird deutscher Vizemeister, Borussia Dortmund schließt auf Rang 4 ab. In der 2. Liga landen der VFL Bochum und der MSV Duisburg im Mittelfeld und halten sicher die Ligazugehörigkeit.
Der FC Schalke und Borussia Dortmund qualifizieren sich im Saisonendspurt für die Champions League. Die Knappen kehren nach drei Jahren Abstinenz zurück in die Königsklasse. Am 10. März  2015 scheiden die Königsblauen nach einem großen Auftritt im Estadio Santiago Bernabéu gegen Real Madrid im Viertelfinale aus. Nach einer 0 : 2 Heimniederlage reicht ein 4 : 3 Sieg bei Real nicht aus. Drei Jahre später gibt’s in Gelsenkirchen nun wieder europäischen Spitzenfußball. Zwei gewonnene Spiele zum Abschluss der Spielzeit küren den S04 zum Vizemeister hinter dem FC Bayern. Mit souveräner Leistung und Effektivität schlägt Königsblau zunächst den FC …

Ruhrgebiet – Freizeit & Kulturelles

Freizeit, Kulturelles, Tipps

Metropole Ruhr (idr). Ein kleines verschlafenes Städtchen lebt unter dem Diktat des Bürgermeisters Sir Herrlichkeit. Als soziale Ungerechtigkeit, Zensur und Machenschaften aufgedeckt werden, führt dies zum Aufbegehren der Bevölkerung und schließlich zum Sturz der Machthaber. Doch was fangen die Krähwinkler mit ihrer neu gewonnenen Freiheit an? Der mit dem Deutschen Filmpreis geehrte Schauspieler und Regisseur Milan Peschel inszeniert Nestroys Revolutions-Posse "Freiheit in Krähwinkel" am Schauspielhaus Bochum. Premiere ist am 26. Mai, 19.30 Uhr, in den Kammerspielen.
Infos: www.schauspielhausbochum.de
*
Stummfilmpräsentation mit Live-Musik: Das Theater Hagen zeigt am 29. Mai, 19.30 Uhr, Alfred Hitchcocks "The Lodger" ("Der Mieter") mit Musik von Joby Talbot. Der Krimi dreht sich um einen psychopathischen Frauenmörder in London, der sich jeden Dienstag ein blondes Opfer sucht. Zur selben Zeit zieht ein mysteriöser Mann als Unterm…

Ruhrgebiet, NRW - Kulturelles

Hinsetzen und zuhören: Literaturprojekt "Bochumer Bankgeheimnis" startet

Bochum (idr). In Bochum wird das Bankgeheimnis gelüftet: In der kommenden Woche startet in der Stadt ein ungewöhnliches Literaturprojekt. An zunächst neun ausgewählten Bänken in Parks, an Straßen und auf Plätzen werden ab dem 29. Mai Hör-Geschichten abgespielt. Die Texte stammen von Bochumer Autoren, z.B. Frank Goosen, Werner Streletz und Inge Meyer-Dietrich, die sich die Geschichten passend zu den unterschiedlichen Bänken ausgedacht haben. Um an dem Projekt teilzunehmen, ist die Bankgeheimnis-App notwendig. Die Geschichten werden an der jeweils passenden Bank freigeschaltet. Sie sind nur dort zu hören. Das "Bochumer Bankgeheimnis" ist ein Projekt des Vereins Kemnader Kreis. Weitere Bank-Geschichten sind geplant. Infos: www.bochumer-bankgeheimnis.de

Ruhrgebiet – Freizeit & Kulturelles

Freizeit, Kulturelles, Tipps

Metropole Ruhr (idr). Nostalgische Karussells und klassische Jahrmarktartistik gehören zum Programm des Festivals "Once upon a time", das vom 19. bis 21. Mai auf Zeche Zollern in Dortmund stattfindet. Das dreitägige "Fest der Jahrmarktkultur und Straßenkunst" wartet mit Gauklern, Akrobaten, Zauber- und Feuerkünstlern, Fabelwesen und Stelzenläufern auf. Einer der großen Höhepunkte ist die "Revue der Illusionen" mit Varieté-Klassikern wie der schwebenden Jungfrau. Einen weiteren Schwerpunkt setzt die Steampunk-Szene.
Infos: www.once-upon-a-time.info
*
Musikvergnügen im Park: Zum 22. Mal lockt das Sparkassen A-cappella-Festival in den Westfalenpark. Renommierte Gruppen der deutschen und niederländischen Pop-A-cappella-Szene stehen am 20. und 21. Mai auf der Bühne und bieten einen Mix aus witzigem Entertainment und feinstem Vokalgesang.
Infos: www.westfalenpark.de
*
Zum Abheben schön: Auf Consol in Gelsenkirchen wird vom 18. bis 20.…

Ruhrgebiet - Kulturelles

RuhrKunstMuseen bieten kostenlose Bustourenzur Ausstellung "Kunst & Kohle" an
Metropole Ruhr (idr). Mehrere Bustouren bieten die RuhrKunstMuseen im Rahmen des Ausstellungsprojekts "Kunst & Kohle" an. Die Touren führen die Gäste zu jeweils drei RuhrKunstMuseen. Vor Ort erhalten sie Kurzführungen und können anschließend die Ausstellungen in Ruhe anschauen. Die Bustouren dauern rund 5,5 Stunden und sind kostenlos. Für die Museen gelten die üblichen Eintrittspreise. Los geht es mit der Tour "Kunst unter Tage" am 12. Mai, die am Kunstmuseum Bochum startet und anschließend zum Museum unter Tage in Bochum und ins Zentrum für Internationale Lichtkunst in Unna führt. Am 13. Mai folgt die Exkursion "Schwarze Materie" mit den Stationen Flottmann-Hallen Herne, Kunstmuseum Mülheim und Lehmbruck Museum in Duisburg. Anmeldungen sind erforderlich. An dem Ausstellungsprojekt "Kunst & Kohle" zum Ende der Steinkohleförderung in Deutschland be…

Ruhrgebiet – Freizeit & Kulturelles

Freizeit, Kulturelles, Tipps


Metropole Ruhr (idr). Mit einer Galaparade startet am 9. Mai, 18.30 Uhr, in Bochum das Festival FIDENA - Figurentheater der Nationen, das in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag feiert. Angeführt wird die Parade, die von der Rotunde zum Schauspielhaus Bochum führt, von "Punch Agathe", mit 18 Metern der "größte Kasper der Welt". Die Zuschauer sind eingeladen, ihre Handspielpuppen und Marionetten mitzubringen und sich unter das anarchische Treiben zu mischen. Die FIDENA läuft bis zum 18. Mai. Auf dem Programm stehen 55 Veranstaltungen in Bochum, Essen, Herne und Hattingen.
Infos: www.fidena.de
*
Am kommenden Sonntag ist Muttertag. Aus diesem Anlass lädt Schlagersänger Guildo Horn am 13. Mai, 18 Uhr, zusammen mit den Orthopädischen Strümpfen zum Konzert ins Theater Hagen ein. Unter dem Motto "Mutti, ich hab Dich lieb!" wird bei Kaffee, Tee, Kuchen und Gebäck gemeinsam gefeiert und gesungen.
Infos: www.theaterhagen.de
*
Das syrische Col…

Deutschland, Ruhrgebiet, NRW - Kulturelles, Vermischtes

Schauspielhaus Bochum entwickeltmit "Rempire" erstes Spiel für Smartphones
Bochum (idr). Das Schauspielhaus Bochum hat ein Mobile-Game für Smartphones entwickelt. Die Spiele-App mit dem Titel "Rempire" ist eine eigenständige Inszenierung, die gleichberechtigt neben klassischen Theaterproduktionen auf dem Spielplan steht. Das Schauspielhaus ist nach eigenen Angaben das erste öffentlich geförderte Theater im deutschsprachigen Raum, das ein solches Projekt realisiert. Anhand von 56 immer wiederkehrenden Motiven, die in einer wissenschaftlichen Studie als Baukasten aller menschlichen Träume identifiziert wurden, entwickelte der Autor und Designer Stefan Scheer das Game. In "Rempire" geht es um das rätselhafte Verschwinden der Traumforscherin Nathalie Stern, die eine Sammlung wiederkehrender Träume hinterließ. Es heißt, die Sammlung berge den Schlüssel zu einem geheimen Traumlabor. Die Spieler begeben sich auf der Suche nach diesem Schlüssel in ihr eigenes Unt…

Deutschland, Ruhrgebiet, NRW - Kulturelles

"Kunst & Kohle": 17 RuhrKunstMuseenstarten Ausstellungsprojekt zum Ende des Bergbaus

Metropole Ruhr (idr). 17 Museen, ein Thema: Zum Ende der Steinkohleförderung in Deutschland und anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens präsentieren die RuhrKunstMuseen ein Ausstellungsprojekt rund um die Kohle in der Kunst. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Schirmherrschaft über die Schau mit dem Titel "Kunst & Kohle" übernommen. Zwischen dem 3. und 6. Mai eröffnen fast alle teilnehmenden Museen ruhrgebietsweit ihre Ausstellungen. Besucher haben dann die Möglichkeit, in Gruppenausstellungen und Einzelpräsentationen in 17 Museen zu erkunden, wie Kohle und Bergbau früher und heute Künstler inspiriert haben. Das nach Angaben der Ruhr Tourismus GmbH (RTG) größte städteübergreifende Ausstellungsprojekt zu diesem Thema beleuchtet auch die kulturellen Errungenschaften der Industrialisierung, zu denen u.a. die reiche Museumslandschaft in der Metropole Ruhr zählt. Kul…

Ruhrgebiet – Freizeit & Kulturelles

Freizeit, Kulturelles, Tipps


Metropole Ruhr (idr). Kann man seine Heimat hinter sich lassen? Claire Zachanassian kann es nicht. Sie kehrt zurück an den Ort ihrer Kindheit und Jugend, um sich zu rächen. Mit "Der Besuch der alten Dame" von Friedrich Dürrenmatt eröffnen die Ruhrfestspiele Recklinghausen in der letzten Spielzeit unter der Intendanz von Frank Hoffmann am 3. Mai. Insgesamt werden bis zum 17. Juni 111 Produktionen zu sehen sein, die aktuelle Fragen zu den Themen Herkunft, Identität und Flucht aufwerfen. Thema ist auch das Ende des Steinkohlebergbaus, der eine einschneidende Zäsur in der Heimat der Ruhrfestspiele darstellt. Musiktheater-, Artistik- und Tanzproduktionen, Straßentheater, Konzerte und ein zweitägiges Forum beleuchten seine Geschichte und Bedeutung für das Ruhrgebiet.
Infos unter www.ruhrfestspiele.de
*
Er gilt als einer der Wegbereiter der europäischen Farbfotografie: Das Essener Museum Folkwang widmet dem Italiener Luigi Ghirri ab dem 4. Mai die Ausstel…