Direkt zum Hauptbereich

Freizeit & Kultur im Revier

Freizeit,
Kulturelles, Tipps



Metropole Ruhr (idr). Mieczysław Weinbergs Oper "Die Passagierin" feiert am Samstag, 28. Januar, 19.30 Uhr, im Gelsenkirchener Musiktheater im Revier Premiere. Auf der Reise nach Amerika trifft Lisa eine Frau an Bord, von der sie sich bedroht fühlt. Die Frau heißt Marta und war im Konzentrationslager Auschwitz inhaftiert, in dem Lisa Aufseherin war. Der Anblick der Passagierin zwingt Lisa dazu, nicht nur ihrem Mann, sondern auch sich selbst die Wahrheit zu bekennen. Die Oper basiert auf der gleichnamigen Novelle der Auschwitz-Überlebenden Zofia Posmysz. 2010 wurde sie bei den Bregenzer Festspielen szenisch uraufgeführt.
Infos: 
www.musiktheater-im-revier.de
*
Das LWL-Museum für Archäologie in Herne feiert am 29. Januar das vietnamesische Neujahrsfest Tet. Besucher können sich an diesem Tag nicht nur die Sonderausstellung "Schätze der Archäologie Vietnams" anschauen, sondern die traditionellen Bräuche des Landes kennenlernen. Auf dem Programm stehen Musik, Tänze, Mitmachaktionen, Erzählrunden und Trommelbasteln für Kinder sowie Schnupperkurse in der Kunst des Schreibens, der vietnamesischen Sprache und des Qi Gong.
Infos: 
www.lwl-landesmuseum-herne.de
*
Das Terem Quartett gibt am Samstag, 28. Januar, 20 Uhr, in der Christuskirche in Bochum ein Konzert, mit dem es an den Tag der Befreiung von Auschwitz am 27. Januar 1045 erinnert. Die Musiker aus St. Petersburg spielen mit traditionellen russischen Folk-Instrumenten - Akkordeon, Domras und Bass-Balalaika - Klassik und Weltmusik. Für ihren Bochumer Auftritt stellt das Quartett eigens ein Programm zusammen, bei dem auch aus Briefen und Tagebuchnotizen gelesen wird.
Infos: 
www.christuskirche-bochum.de
*
Die in Sarajevo geborene Künstlerin Danica Dakić zeigt vom 26. Januar bis 19. März in der Reihe "Sculpture 21st" die Klanginstallation "Missing Sculpture" im Duisburger Lehmbruck Museum. Ihre neueste Arbeit, die sie speziell für die Glashalle des Museums entworfen hat, ist eine Klanginstallation mit komplexen Soundcollagen aus zusammengewobenen Stimmen von Menschen verschiedener Altersstufen und Milieus. Dakić ist seit ihrer Teilnahme an der documenta 2007 einem internationalen Publikum bekannt.
Infos: 
www.lehmbruckmuseum.de
*
"Erzähl mir von der Liebe!" Dieser Aufforderung folgen mit italienischer Leidenschaft, dezent instrumentierten Balladen und feinsinniger Poesie die sizilianische Sängerin Etta Scollo mit ihrer Band und Schauspieler Joachim Król. Mit ihrem Programm "Parlami d'amore" gastieren sie am 29. Januar, 18 Uhr, im Konzerthaus Dortmund. Für den Abend gibt es noch wenige Karten.
Infos: 
www.konzerthaus-dortmund.de
*
Jäger, Hunde- und Naturfreunde treffen sich vom 31. Januar bis 5. Februar bei der "Jagd & Hund" in den Westfalenhallen Dortmund. Rund 800 Aussteller präsentieren sich bei Europas größte Jagdmesse. Daneben gehören Vorführungen und Aktionen zum Programm. Einer der Höhepunkte ist die 19. Deutsche Meisterschaft der Hirschrufer am 3. Februar. Parallel zur Messe läuft die "Fisch & Angel".
Infos: 
www.jagdundhund.de und www.fischundangel.de



Beliebte Posts aus diesem Blog

Serie: Rund ums Pferd, Freizeitreiten

„Treuer Freund“, nicht Sportgerät Engagierte Freizeitreiter gehen gerne mit viel Leidenschaft und Tierliebe ihrem Hobby nach

von Sebastian Pokojski
Sonntagnachmittag auf einem Reiterhof in Bochum - Hordel: Vanessa Benninghaus sattelt gemeinsam mit ihren Freundinnen Anna und Kim die Pferde. Die drei verbindet eine gemeinsame Leidenschaft; sie sind passionierte Pferdeliebhaberinnen. Die jungen Frauen teilen sich gemeinsam in Form einer Reitbeteiligung die Fürsorge zweier Wallache, die mitten im Ruhrgebiet in Bochum an der Stadtgrenze zu Wanne-Eickel ein artgerechtes Leben führen dürfen. Das Pferdeleben war für die beiden Wallache Bettini und Hannes nicht immer so schön. Vanessa Benninghaus hat sie gemeinsam mit ihrem Mann Manuel aus ihrem bisherigen Pferdealltag erlöst und bietet nun mit viel Fürsorge und Liebe den beiden Tieren ein gutes Zuhause. Davon profitieren nicht nur die Pferde. Denn, wenn die 29-jährige Marktmanagerin nach einem stressigen Arbeitstag zum Stall fährt, weiß sie: gleic…

Musik - Newcomer

Lust auf gute Metalmusic
Banddebüt voller Erfolg
Newcomer: „Life in Circles“
Fragen an Drummer Ingo Nieporte

von Sebastian Pokojski (Fotos & Text)

Anlässlich des 10-jährigen Bandjubiläums von „nancybreathing“ und der von Boersma Record präsentierten Record Release Show konnte die Newcomerband „Life in Circles“ als Vorband am letzten Wochenende im MAXUS in Gladbeck auf der Bühne überzeugen. Wir waren vor Ort und sprachen nach dem Gig mit Drummer Ingo Nieporte.

ONsüd:Ihr habt gerade euren ersten Gig hinter euch. Wie waren deine Eindrücke?
Ingo Nieporte: Der absolute Hammer!!! Das Publikum hat richtig mitgemacht. Ein Teil unserer Band war schon sehr aufgeregt, dennoch haben wir alles gut umsetzen können und unseren Spaß gehabt.

ONsüd: Seit wann und wo spielt und probt ihr? Da ihr eigne Stücke spielt, wer komponiert?
Ingo Nieporte: Wir haben uns im Januar 2018 gefunden. Ich hatte aber zwei Monate zuvor schon mit Julian Daniels (Gitarrist) an Songs geschrieben, bis wir endlich alle Bandmitglie…

Reiseinterview - Russland

Immer wieder Russland – ein Reisebericht 10 Fragen an Andreas Makarow von Sebastian Pokojski

ONsüd: Hallo, Sie sind bereits seit Ihrer Übersiedlung nach Deutschland vor 20 Jahren regelmäßig in Russland. Was fasziniert Sie so an Russland, dass Sie immer wieder dorthin reisen, abgesehen davon, dass es Ihre Heimat ist? Andreas Makarow: Die bunte Natur und Größe des Landes beeindrucken und faszinieren mich. Große Städte wie Moskau und St. Petersburg mit Highlights im kulturellen Bereich und im Kontrast dazu menschenleere wilde Landschaften und kleine Siedlungen zeigen wie vielfältig Russland ist. Die Begegnungen mit Mitmenschen verschiedener Traditionen und Kulturen und die herzlichen Treffen mit meinen Freunden machen mir jedes Mal aufs Neue große Freude. Ursprünglich komme ich aus Zentralrussland und bin in Orjol aufgewachsen.Orjol liegt an derOka, rund 350km südwestlich vonMoskau. In diesem Jahr war ich zu einem Studientreffen in St. Petersburg, wo ich 1983 als Diplom-Mathematiker mein Stud…