Direkt zum Hauptbereich

Ruhrgebiet - Freizeit & Kulturelles

Freizeit,
Kulturelles, Tipps





Metropole Ruhr (idr). Als "kleinen Neujahrsgruß ans Publikum" bezeichnet Organist und Tänzer Matthias Geuting die Tanzperformance des Ensembles der Folkwang Universität der Künste am 5. und 6. Januar. Unter dem Titel "Vom Glück des Anfangens" zeigen die Tänzer eine vollständig improvisierte Vorstellung, die sich nicht an einstudierte Choreographien hält. Die Künstler möchten mit spontanen Bewegungen und Reaktionen und dem besagten Glück für dramaturgische Bögen sorgen. Die Vorstellungen finden um jeweils 19.30 Uhr am Campus Essen-Werden statt.
Infos: www.folkwang-uni.de
*
Auch 2018 startet Bottrop das Jahr mit dem Orgelfestival "Orgel Plus". Die Konzertreihe findet bereits zum 30. Mal statt. Auf dem Programm steht eine breite Mischung aus verschiedenen Genres, von Barockmusik über Folklore und Techno bis hin zu syrischer Musik. Zu den Highlights des Festivals gehört das Konzert von Organist Dietmar Korthals und dem Dortmunder DJ Dash, die eine Kombination aus Live-DJing und Improvisation an der Orgel präsentieren. Visuelle Unterstützung erhalten sie dabei von Lichtkünstler Jörg Rost. Das Auftaktkonzert findet am 6. Januar, 12 Uhr, in St. Cyriakus statt. Das Festival läuft bis zum 14.
Januar.
Infos: 
www.orgelplus.de
*
Rock'n'Roll im Theater Duisburg: Das Musical "Buddy - The Buddy Holly Story" feiert am 6.
Januar um 19.30 Uhr im großen Haus Premiere. In dem Stück geht es um das Leben der Musikerlegende Buddy Holly - von seiner Geburt in Texas über die Anfänge und Höhepunkte seiner musikalischen Karriere bis hin zu seinem tragischen Tod durch einen Flugzeugabsturz im Jahr 1959. Das Ensemble bringt dazu die Hits von Buddy Holly, Ritchie Valens und Big Bopper live auf die Bühne.
Infos: www.theater-duisburg.de
*
Und auch am Duisburger Theater am Marientor feiern die 50er Jahre ein Comeback. Vom 3. bis 14. Januar gastiert dort das Kult-Musical "Grease". Die High School-Romanze zwischen dem coolen Danny und der zurückhaltenden Sandy gilt bereits seit über 45 Jahren als absoluter Klassiker, nicht nicht zuletzt wegen der Verfilmung mit John Travolta und Olivia Newton-John. Auch bei der Bühnenshow können sich die Besucher auf Petticoats, Pomade und Pophits wie "You're the one that I want" und "Summer lovin'" freuen.
Infos: www.theater-am-marientor.de
*
Magisch, mysteriös und ein bisschen gruselig wird es bei der Show von Hans Klok. Der "schnellste Illusionist der Welt" kommt mit seiner neuen Show "House of Mystery" ins Ruhrgebiet und macht ab dem 2. Januar Halt in Essen. Das "House of Mystery" stellt das Haus des Zauberes Cordoni dar, das als Treffpunkt der besten Magier seiner Zeit galt. Die Experimente und oftmals makabren Geschichten, die sich in diesen Zimmern abspielten, bringt Klok nun auf die Bühne. Bis zum 7. Januar gastiert er im Essener Colosseum, vom 13. bis 15. Februar findet die Show dann in Dortmund statt.
Infos: www.hansklok.org


Beliebte Posts aus diesem Blog

Serie: Rund ums Pferd, Freizeitreiten

„Treuer Freund“, nicht Sportgerät Engagierte Freizeitreiter gehen gerne mit viel Leidenschaft und Tierliebe ihrem Hobby nach

von Sebastian Pokojski
Sonntagnachmittag auf einem Reiterhof in Bochum - Hordel: Vanessa Benninghaus sattelt gemeinsam mit ihren Freundinnen Anna und Kim die Pferde. Die drei verbindet eine gemeinsame Leidenschaft; sie sind passionierte Pferdeliebhaberinnen. Die jungen Frauen teilen sich gemeinsam in Form einer Reitbeteiligung die Fürsorge zweier Wallache, die mitten im Ruhrgebiet in Bochum an der Stadtgrenze zu Wanne-Eickel ein artgerechtes Leben führen dürfen. Das Pferdeleben war für die beiden Wallache Bettini und Hannes nicht immer so schön. Vanessa Benninghaus hat sie gemeinsam mit ihrem Mann Manuel aus ihrem bisherigen Pferdealltag erlöst und bietet nun mit viel Fürsorge und Liebe den beiden Tieren ein gutes Zuhause. Davon profitieren nicht nur die Pferde. Denn, wenn die 29-jährige Marktmanagerin nach einem stressigen Arbeitstag zum Stall fährt, weiß sie: gleic…

Musik - Newcomer

Lust auf gute Metalmusic
Banddebüt voller Erfolg
Newcomer: „Life in Circles“
Fragen an Drummer Ingo Nieporte

von Sebastian Pokojski (Fotos & Text)

Anlässlich des 10-jährigen Bandjubiläums von „nancybreathing“ und der von Boersma Record präsentierten Record Release Show konnte die Newcomerband „Life in Circles“ als Vorband am letzten Wochenende im MAXUS in Gladbeck auf der Bühne überzeugen. Wir waren vor Ort und sprachen nach dem Gig mit Drummer Ingo Nieporte.

ONsüd:Ihr habt gerade euren ersten Gig hinter euch. Wie waren deine Eindrücke?
Ingo Nieporte: Der absolute Hammer!!! Das Publikum hat richtig mitgemacht. Ein Teil unserer Band war schon sehr aufgeregt, dennoch haben wir alles gut umsetzen können und unseren Spaß gehabt.

ONsüd: Seit wann und wo spielt und probt ihr? Da ihr eigne Stücke spielt, wer komponiert?
Ingo Nieporte: Wir haben uns im Januar 2018 gefunden. Ich hatte aber zwei Monate zuvor schon mit Julian Daniels (Gitarrist) an Songs geschrieben, bis wir endlich alle Bandmitglie…

Reiseinterview - Russland

Immer wieder Russland – ein Reisebericht 10 Fragen an Andreas Makarow von Sebastian Pokojski

ONsüd: Hallo, Sie sind bereits seit Ihrer Übersiedlung nach Deutschland vor 20 Jahren regelmäßig in Russland. Was fasziniert Sie so an Russland, dass Sie immer wieder dorthin reisen, abgesehen davon, dass es Ihre Heimat ist? Andreas Makarow: Die bunte Natur und Größe des Landes beeindrucken und faszinieren mich. Große Städte wie Moskau und St. Petersburg mit Highlights im kulturellen Bereich und im Kontrast dazu menschenleere wilde Landschaften und kleine Siedlungen zeigen wie vielfältig Russland ist. Die Begegnungen mit Mitmenschen verschiedener Traditionen und Kulturen und die herzlichen Treffen mit meinen Freunden machen mir jedes Mal aufs Neue große Freude. Ursprünglich komme ich aus Zentralrussland und bin in Orjol aufgewachsen.Orjol liegt an derOka, rund 350km südwestlich vonMoskau. In diesem Jahr war ich zu einem Studientreffen in St. Petersburg, wo ich 1983 als Diplom-Mathematiker mein Stud…