Montag, 5. Dezember 2016

Bundesliga aus Reviersicht

Dreizehnter Spieltag in der Fußballbundesliga und fünfzehnter Spieltag in der 2. Fußballbundesliga aus Reviersicht

von Dirk Hoffmann

Borussia Dortmund feiert einen 4 : 1 Sieg gegen Borussia Mönchengladbach

Der Spieler des Tages in Dortmund heißt Marco Reus. Gleich drei Tore bereitet er vor. Zwar gelingt Raffael bereits nach sechs Minuten die Führung für die Fohlenelf, doch die Freude der Gladbach hält nicht lange. Nur eine Minute später trifft Pierre-Emerick Aubameyang zum 1 : 1 für den BVB. Ebenfalls nur wenige Minuten später köpft Lukas Pizszcek eine Vorlage von Marco Reus zur 2 : 1 Führung für die Gastgeber ins Tor. Anschließend bestimmt der BVB das Spiel. Gladbach leistet nicht viel Gegenwehr. So verdient sich die Dortmunder Borussia das von Ousmane Dembélé erzielte 3 : 1 in der 64. Minute. Pierre-Emerick Aubameyang entscheidet nur vier Minuten darauf mit seinem mittlerweile 15. Saisontor das Spiel endgültig für schwarz-gelb. Auf der Anzeigetafel steht ein deutliches 4 : 1. Danach verpasst es der BVB allerdings die Führung noch weiter auszubauen. Das 4 : 1 ist mehr als verdient.

FC Schalke 04 verliert in Leipzig mit 1 : 2

Das Spiel beginnt für den FC Schalke äußerst unglücklich. Nach gerade einmal 19 Sekunden heißt es unberechtigterweise Strafstoß für Rasen und Ballsport Leipzig. Der gefaulte Timo Werner verwandelt den Elfmeter selbst. Ralf Fährmann ist chancenlos. Königsblau ist zunächst geschockt, kommt aber nach einigen abgewehrten Chancen der Gastgeber allmählich ins Spiel. Nach einer guten halben Stunde gleicht Sead Kolasinac verdient zum 1 : 1 für Schalke aus. Vor der Pause verpasst Alessandro Schöpf die große Chance zum 2 : 1. Kurz nach der Pause müssen die Knappen erneut einen Rückschlag hinnehmen. Nach einem Freistoß von Emil Forsberg köpft Sead Kolasinac beim Abwehrversuch den Ball ins eigene Tor und bringt die Gastgeber mit 2 : 1 in Führung. Anschließend drücken die Leipziger auf das 3 : 1. Schalke kommt nicht mehr hinten heraus. Noch vor dem Ende der Spielzeit scheitert Johannes Geis mit einem scharf geschossenen Freistoß an Leipzigs Schlussmann Peter Gulasch. Es bleibt es beim 2 : 1 Erfolg für die Hausherren.

VFL Bochum unterliegt bei Arminia Bielefeld mit 0 : 1


Der VFL Bochum gerät bereits nach einer Viertelstunde mit 0 : 1 in Rückstand. Andreas Vogelsammer trifft in der 16. Minute mit der Brust. Der Treffer verleiht den Gastgebern Sicherheit. Die angereisten Bochumer sind zunächst so geschockt, dass Arminia Bielefeld sich über längere Zeit in der Bochumer Spielhälfte festsetzten kann. Erst in der 34. Minute kommt der VFL zu seiner ersten Torchance. Pawel Dawidowcz bringt den Ball aber nicht im Bielefelder Tor unter. Im zweiten Durchgang plätschert das Match ein wenig vor sich hin. In der Schlussphase kommt der VFL beinahe noch zum Ausgleich. So schießt der Bielefelder Manuel Junglas in der 89. Minute den Ball an den eigenen Torpfosten. In der Nachspielzeit läuft Tim Hoogland nach einem tollen Bochumer Konter alleine auf Bielefelds Torwart Wolfgang Hesl zu, kann den Ball aber nicht an ihm vorbei schieben. Es bleibt nach 90 Minuten beim 1 : 0 für die Hausherren.