Direkt zum Hauptbereich

Freizeit & Kultur im Revier

Freizeit,
Kulturelles, Tipps


 Metropole Ruhr (idr). Die West Side Story ist zurück auf Welttournee und macht am 21. bis 31. Dezember Stopp im Colosseum Theater Essen. Das amerikanische Musical erzählt von der Liebe zweier junger Menschen, deren Glück am Hass verfeindeter Lager im New Yorker Großstadtdschungel zerbricht. Das Stück feiert seine Premiere am 21. Dezember, 19.30 Uhr. An Heiligabend gibt es keine Vorstellung. Das Musical beginnt jeweils um 19.30 Uhr, am 25. und 26. Dezember jeweils um 14 und 19 Uhr.
Infos unter: www.westsidestory.de
*
Liebe, Verwirrungen, großartige Melodien, Pariser Flair und Karneval: Die Operette "Der Graf von Luxemburg" handelt von dem reichen, russischen Fürsten Basil Basilowitsch, der die junge Sängerin Angèle Didier heiraten möchte und dafür den Grafen René gegen viel Geld zu einem Heiratstrick überredet. Nach einer Reihe voller Intrigen finden jedoch alle Figuren ihre Liebe. Das Stück feiert am Donnerstag, 22. Dezember, 19.30 Uhr, seine Premiere im Theater Duisburg.
Infos unter: 
www.theater-duisburg.de
*
Weihnachten ist die Zeit des Wiegenlieds? Bei Chris Hopkins ist Weihnachten die Zeit des Swings. Die Swinging Christmas von Chris Hopkins findet am Sonntag, 25. Dezember, 16.30 Uhr, in der Christuskirche Bochum statt.
Infos unter: 
www.christuskirche-bochum.de
*
Witz und Charme versprechen die Heldinnen des Theaterstücks "Höchste Zeit", das vom 25. bis 31. Dezember im Konzerthaus Dortmund gastiert. Die toughe Businessfrau, die Vornehme aus den Elbvororten, die Hausfrau und die Junge hatten am Anfang ihres Kennenlernens so gar nichts miteinander gemein, wurden aber im Laufe der turbulenten Ereignisse zu Freundinnen. Ob Hochzeitsfieber, Herzschmerz oder Hormonkarussell: Pointenstarke Dialoge, temporeiche Songs, vier schlagfertige Darstellerinnen und eine Liveband sorgen für gute Unterhaltung.
Infos unter: 
www.konzerthaus-dortmund.de
*
Dass es möglich ist, einen acht Tonnen schweren Monstertruck aus dem Nichts erscheinen zu lassen, zeigen die Ehrlich Brothers. Unter dem Motto "Faszination - die neue Magieshow" präsentieren die Zauberbrüder Andreas und Chris Ehrlich am Samstag, 31. Dezember, 18 Uhr, in der König-Pilsener-Arena Oberhausen ihr neues Programm. Auch werden sie "Schwiegermutter" aus dem Publikum von einem Ort an einen anderen teleportieren. Im Februar und Mai kommen die Brüder zurück ins Ruhrgebiet, diesmal nach Essen und Dortmund.
Infos unter: 
www.ehrlich-brothers.com
*
"Westmister Christmas" - unter diesem Titel präsentiert die Philharmonie Essen am Mittwoch, 21. Dezember, 20 Uhr, ein Chorkonzert, das ganz in der Tradition der englischen Weihnacht steht. Als besonder Gast steht die gebürtige Essenerin Marie-Luise Marjan auf der Bühne und wird besinnliche und unterhaltsame weihnachtliche Texte vorlesen. Musikalisch untermalt wird das Konzert u.a. vom Philharmonischen KammerChor, dem Aalto Kinderchor und einer Blechbläser-Formation der Essener Philharmoniker.
Infos unter: 
www.philharmonie-essen.de.
*
Staunende Augen, klingelnde Ohren und erschöpfte Lachmuskeln erwartet die Zuschauer des Musicals "Stomp", das am Dienstag, 3. Januar, 20 Uhr, seine Premiere im Konzerthaus Dortmund feiert. Ein vorzüglich, wild wummernder Spaß, der auch vor so profanen Gegenständen wie Streichhölzern, Besen oder Spülbecken nicht Halt macht und ungeahnte und bizarrste Klangmöglichkeiten entlockt. Das Musical gastiert bis zum 8. Januar in Dortmund.
Infos unter: 
www.stomp.de

Beliebte Posts aus diesem Blog

Serie: Rund ums Pferd, Freizeitreiten

„Treuer Freund“, nicht Sportgerät Engagierte Freizeitreiter gehen gerne mit viel Leidenschaft und Tierliebe ihrem Hobby nach

von Sebastian Pokojski
Sonntagnachmittag auf einem Reiterhof in Bochum - Hordel: Vanessa Benninghaus sattelt gemeinsam mit ihren Freundinnen Anna und Kim die Pferde. Die drei verbindet eine gemeinsame Leidenschaft; sie sind passionierte Pferdeliebhaberinnen. Die jungen Frauen teilen sich gemeinsam in Form einer Reitbeteiligung die Fürsorge zweier Wallache, die mitten im Ruhrgebiet in Bochum an der Stadtgrenze zu Wanne-Eickel ein artgerechtes Leben führen dürfen. Das Pferdeleben war für die beiden Wallache Bettini und Hannes nicht immer so schön. Vanessa Benninghaus hat sie gemeinsam mit ihrem Mann Manuel aus ihrem bisherigen Pferdealltag erlöst und bietet nun mit viel Fürsorge und Liebe den beiden Tieren ein gutes Zuhause. Davon profitieren nicht nur die Pferde. Denn, wenn die 29-jährige Marktmanagerin nach einem stressigen Arbeitstag zum Stall fährt, weiß sie: gleic…

Musik - Newcomer

Lust auf gute Metalmusic
Banddebüt voller Erfolg
Newcomer: „Life in Circles“
Fragen an Drummer Ingo Nieporte

von Sebastian Pokojski (Fotos & Text)

Anlässlich des 10-jährigen Bandjubiläums von „nancybreathing“ und der von Boersma Record präsentierten Record Release Show konnte die Newcomerband „Life in Circles“ als Vorband am letzten Wochenende im MAXUS in Gladbeck auf der Bühne überzeugen. Wir waren vor Ort und sprachen nach dem Gig mit Drummer Ingo Nieporte.

ONsüd:Ihr habt gerade euren ersten Gig hinter euch. Wie waren deine Eindrücke?
Ingo Nieporte: Der absolute Hammer!!! Das Publikum hat richtig mitgemacht. Ein Teil unserer Band war schon sehr aufgeregt, dennoch haben wir alles gut umsetzen können und unseren Spaß gehabt.

ONsüd: Seit wann und wo spielt und probt ihr? Da ihr eigne Stücke spielt, wer komponiert?
Ingo Nieporte: Wir haben uns im Januar 2018 gefunden. Ich hatte aber zwei Monate zuvor schon mit Julian Daniels (Gitarrist) an Songs geschrieben, bis wir endlich alle Bandmitglie…

Reiseinterview - Russland

Immer wieder Russland – ein Reisebericht 10 Fragen an Andreas Makarow von Sebastian Pokojski

ONsüd: Hallo, Sie sind bereits seit Ihrer Übersiedlung nach Deutschland vor 20 Jahren regelmäßig in Russland. Was fasziniert Sie so an Russland, dass Sie immer wieder dorthin reisen, abgesehen davon, dass es Ihre Heimat ist? Andreas Makarow: Die bunte Natur und Größe des Landes beeindrucken und faszinieren mich. Große Städte wie Moskau und St. Petersburg mit Highlights im kulturellen Bereich und im Kontrast dazu menschenleere wilde Landschaften und kleine Siedlungen zeigen wie vielfältig Russland ist. Die Begegnungen mit Mitmenschen verschiedener Traditionen und Kulturen und die herzlichen Treffen mit meinen Freunden machen mir jedes Mal aufs Neue große Freude. Ursprünglich komme ich aus Zentralrussland und bin in Orjol aufgewachsen.Orjol liegt an derOka, rund 350km südwestlich vonMoskau. In diesem Jahr war ich zu einem Studientreffen in St. Petersburg, wo ich 1983 als Diplom-Mathematiker mein Stud…