Direkt zum Hauptbereich

Bundesliga aus Reviersicht

2. Bundesligaspieltag und 4. Spieltag in der 2. Bundesliga 2017/2018

(von Dirk Hoffmann)

Borussia Dortmund gewinnt Heimpremiere gegen Hertha BSC Berlin mit 2 : 0
Borussia Dortmund dominiert die Samstagabendpartie vom Anpfiff an. Die Gäste aus der Hauptstadt sind fast immer einen Schritt langsamer. So ist der 1 : 0 Führungstreffer für Dotmund durch Pierre-Emerick Aubameyang nach einer Viertelstunde auch alles andere als unverdient. Der BVB lässt der Hertha kaum Spielraum und müsste bereits zur Pause hoch führen, aber es bleibt beim 1 : 0. Auch nach dem Seitenwechsel bestimmt der Gastgeber das Spiel. In der 57. Minte gelingt dem türkischen Nationalspieler Nouri Sahin mit einem sehenswerten Fernschuss das 2 : 0 und damit die vorzeitige Entscheidung. Berlin fällt nichts ein, um das Spiel noch einmal spannend zu machen. Am Ende bleibt es beim ungefärdeten 2 : 0 für Borussia Dortmund. Das Team von Peter Bosz verdient sich am zweiten Spieltag den 1. Platz.


FC Schalke 04 unterliegt am frühen
Sonntagabend in Hannover mit 0 : 1
Der FC Schalke 04 erwischt einen schlechten Tag. Es fehlt an Durchschlagskraft und Präzission. Nach dem starken Auftritt gegen den Vizemeister wirkt der S04 am Sonntag in Hannover blass. In der ersten Hälfte ist der Gastgeber von zwei schwachen Mannschaften die etwas bessere. Wirkliche Torgefahr strahlt niemand aus. Das dokumentiert das 0 : 0 zur Pause anschaulich. Nach dem Seitenwechsel ziehen beide Teams das Tempo an. Franco Di Santo hat auf Seiten der Schalker die besten Chancen, bringt den Ball aber nicht im Tor unter. Das einzige Tor des Tages gelingt in der 79. Minute dem kurz zuvor eingewechselten Johnatas Christian de Jesus für Hannover 96. Nach dem 0 : 1 Rückstand probiert die Elf von Domenico Tedesco noch zum Audgleich zu kommen, der Aufsteiger weiß dies jedoch zu verhindern. Das erste Auswärtspiel der Saison endet für Schalke mit einer 0 : 1 Niederlage.

MSV Duisburg verliert zu Hause gegen Darmstadt 98 mit 1 : 2
Der MSV Duisburg spielt gegen den Bundesligaabsteiger zunächst mutig auf. Moritz Stoppelkamp bringt die Duisburger in der 25. Minute sogar mit 1 : 0 in Führung. Nur zehn Minuten später verdient sich Darmstadt allerdings bereits den 1 : 1 Ausgleich. Torschütze ist Marvin Mehlem. Mit dem Remis geht es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel bestimmen die favourisierten Lilien das Match. Der MSV versucht alles, um dagegenzuhalten. Die besseren Chancen erspielen sich die Gäste. In der 74. Minute kann MSV-Schlussmann Mark Flekken noch einen Strafstoß vom zu vor gefoulten Tobias Kempe parieren. Yannik Stark überwindet Mark Flekken zwei Minuten vor dem Ende dann doch noch und bringt die Gäste mit 2 : 1 in Führung. Das ist auch gleichzeitig der Endstand in Duisburg Meiderich.

VFL Bochum besiegt Dynamo Dresden mit 3 : 2

Der VFL Bochum beginnt mit einer starken Offensive, nutzt aber zunächst seine Chancen nicht. Nach einigen vergebenen Bochumer Möglichkeiten bringt Philip Heise nach Vorarbeit von Erich Berko in der 11. Minute die überraschende 1 : 0 Führung für Dynamo Dresden. Dir Freude wärt jedoch nicht lange. Fünf Minuten Später trifft Felix Bastians mit einem starken Linksschuss der 1 : 1 Ausgleich. Danach dominiert der Vfl das Spiel und Felix Bastians gelingt nach einer knappen halben Stunde die verdiente 2 : 1 Führung für die Bochumer. Nach der Halbzeitpause will der VFL das Ergebnis verwalten. Dynamo Dresden hingegen steigefrt sich immer mehr und verdient sich in der 77. Minute den 2 : 2 Ausgleich durch Aias Aosman. In der 88. Minute gelingt es Lukas Hinterseer, nach einer schönen Vorlage von Tim Hoogland, die Bochumer mit dem 3 : 2 erneut in Führung zu bringen. Kurz darauf ist Partie mit einem Sieg für Bochum beendet. 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Serie: Rund ums Pferd, Freizeitreiten

„Treuer Freund“, nicht Sportgerät Engagierte Freizeitreiter gehen gerne mit viel Leidenschaft und Tierliebe ihrem Hobby nach

von Sebastian Pokojski
Sonntagnachmittag auf einem Reiterhof in Bochum - Hordel: Vanessa Benninghaus sattelt gemeinsam mit ihren Freundinnen Anna und Kim die Pferde. Die drei verbindet eine gemeinsame Leidenschaft; sie sind passionierte Pferdeliebhaberinnen. Die jungen Frauen teilen sich gemeinsam in Form einer Reitbeteiligung die Fürsorge zweier Wallache, die mitten im Ruhrgebiet in Bochum an der Stadtgrenze zu Wanne-Eickel ein artgerechtes Leben führen dürfen. Das Pferdeleben war für die beiden Wallache Bettini und Hannes nicht immer so schön. Vanessa Benninghaus hat sie gemeinsam mit ihrem Mann Manuel aus ihrem bisherigen Pferdealltag erlöst und bietet nun mit viel Fürsorge und Liebe den beiden Tieren ein gutes Zuhause. Davon profitieren nicht nur die Pferde. Denn, wenn die 29-jährige Marktmanagerin nach einem stressigen Arbeitstag zum Stall fährt, weiß sie: gleic…

Musik - Newcomer

Lust auf gute Metalmusic
Banddebüt voller Erfolg
Newcomer: „Life in Circles“
Fragen an Drummer Ingo Nieporte

von Sebastian Pokojski (Fotos & Text)

Anlässlich des 10-jährigen Bandjubiläums von „nancybreathing“ und der von Boersma Record präsentierten Record Release Show konnte die Newcomerband „Life in Circles“ als Vorband am letzten Wochenende im MAXUS in Gladbeck auf der Bühne überzeugen. Wir waren vor Ort und sprachen nach dem Gig mit Drummer Ingo Nieporte.

ONsüd:Ihr habt gerade euren ersten Gig hinter euch. Wie waren deine Eindrücke?
Ingo Nieporte: Der absolute Hammer!!! Das Publikum hat richtig mitgemacht. Ein Teil unserer Band war schon sehr aufgeregt, dennoch haben wir alles gut umsetzen können und unseren Spaß gehabt.

ONsüd: Seit wann und wo spielt und probt ihr? Da ihr eigne Stücke spielt, wer komponiert?
Ingo Nieporte: Wir haben uns im Januar 2018 gefunden. Ich hatte aber zwei Monate zuvor schon mit Julian Daniels (Gitarrist) an Songs geschrieben, bis wir endlich alle Bandmitglie…

Reiseinterview - Russland

Immer wieder Russland – ein Reisebericht 10 Fragen an Andreas Makarow von Sebastian Pokojski

ONsüd: Hallo, Sie sind bereits seit Ihrer Übersiedlung nach Deutschland vor 20 Jahren regelmäßig in Russland. Was fasziniert Sie so an Russland, dass Sie immer wieder dorthin reisen, abgesehen davon, dass es Ihre Heimat ist? Andreas Makarow: Die bunte Natur und Größe des Landes beeindrucken und faszinieren mich. Große Städte wie Moskau und St. Petersburg mit Highlights im kulturellen Bereich und im Kontrast dazu menschenleere wilde Landschaften und kleine Siedlungen zeigen wie vielfältig Russland ist. Die Begegnungen mit Mitmenschen verschiedener Traditionen und Kulturen und die herzlichen Treffen mit meinen Freunden machen mir jedes Mal aufs Neue große Freude. Ursprünglich komme ich aus Zentralrussland und bin in Orjol aufgewachsen.Orjol liegt an derOka, rund 350km südwestlich vonMoskau. In diesem Jahr war ich zu einem Studientreffen in St. Petersburg, wo ich 1983 als Diplom-Mathematiker mein Stud…