Direkt zum Hauptbereich

Freizeit & Kultur im Revier

Freizeit,
Kulturelles, Tipps




Metropole Ruhr (idr). Inspirationen für Atmosphäre und einzelne Motive der Oper "Der fliegende Holländer" fand Richard Wagner bei einer stürmischen Seereise von Riga nach London, die der junge Kapellmeister 1839 auf der Flucht vor Gläubigern antrat. Thematische Keimzelle ist jedoch die Legende von einem umherirrenden Seemann, der verdammt ist, in alle Ewigkeit über die Meere zu segeln. Nur einmal in sieben Jahren darf er an Land gehen. Fände er dabei eine Frau, die ihn treu liebt, so wäre er erlöst. Die Wagner-Oper feiert am 6. Mai, 19.30 Uhr, Premiere am Theater Hagen.
Infos: www.theater-hagen.de
*
Mit der Studioausstellung "Emil Nolde zum 150. Geburtstag" erinnert die Stiftung Sammlung Ziegler im Kunstmuseum Mülheim an den deutsch-dänischen Künstler, der zu den einflussreichsten Vertretern des deutschen Expressionismus zählt. Mehr als 40 Arbeiten aus den Beständen der Stiftung und des Kunstmuseums sind vom 7. Mai bis 7. Janaur zu sehen, darunter Ansichten entlegener Landschaften, leuchtende Blumenstillleben und exotischen Tierdarstellungen. Neben Noldes Bildern werden 15 Arbeiten von Ernst Ludwig Kirchner, Alexej Jawlensky, Erich Heckel, August Macke und Franz Marc gezeigt.
Infos: www.kunstmuseum-mh.de
*
Am 3. Mai wird das Festival tanz nrw 17 bei PACT Zollverein in Essen eröffnet. Auf dem Programm stehen u.a. die Outdoor-Performance "(Not) Under The Bridge" des Ensembles Hartmannmueller (18 Uhr) sowie "(T)here And After" der Düsseldorfer Choreografin Alexandra Waierstall (19.30 Uhr). Das Festival läuft bis zum 14. Mai in Essen und sieben weiteren NRW-Städten und präsentiert eine Auswahl aktueller Produktionen von hiesigen Choreografen und Kompanien.
Infos: www.tanz-nrw-17.de
*
"Sieben Särge" hat der Künstler Gerhard Rossmann für ein Ausstellungsprojekt in der Cubus Kunsthalle in Duisburg gestaltet. Vom 6. Mai bis 4. Juni sind dort handelsübliche Särge ausgestellt, die thematisch mit Landschaften, Ortschaften und Objekten gestaltet wurden. Zu sehen sind "Das jenseitige Tal", "Blackbox" und "Der Überlebenssarg".
Infos: www.cubus-kunsthalle.de und www.siebensaerge.de
*
"Tür Auf", heißt es am 6. und 7. Mai, wenn Kreative zum achten Mal zum Aktionswochende entlang der Galeriemeile in Gelsenkirchen-Ückendorf einladen. An 17 Orten gibt es Malerei, Skulpturen, Fotografie und Aktionskunst zu entdecken. Dazu kommen Lesungen, Vorträge, Vernissagen und Konzerte. Der Eintritt ist frei.
Infos: www.galeriemeile-gelsenkirchen.de
*
Dortmund zeigt sich am 6. und 7. Mai von seiner bunten Seite. Beim Stadtfest "Dortbunt!" präsentieren sich Institutionen, Vereine, Verbände, Initiativen, Kirchen, Gewerkschaften und Kulturschaffende. Die Besucher erwartet ein Mix aus Live-Acts, Infoständen, Spiel und Sport. Auf elf Bühnen gibt es fast 125 Stunden Programm. Mit dabei ist u.a. die dänische Sängerin Aura ("I Will Love You Monday", "Geronimo").
Infos: www.dortmund.de

Beliebte Posts aus diesem Blog

Serie: Rund ums Pferd, Freizeitreiten

„Treuer Freund“, nicht Sportgerät Engagierte Freizeitreiter gehen gerne mit viel Leidenschaft und Tierliebe ihrem Hobby nach

von Sebastian Pokojski
Sonntagnachmittag auf einem Reiterhof in Bochum - Hordel: Vanessa Benninghaus sattelt gemeinsam mit ihren Freundinnen Anna und Kim die Pferde. Die drei verbindet eine gemeinsame Leidenschaft; sie sind passionierte Pferdeliebhaberinnen. Die jungen Frauen teilen sich gemeinsam in Form einer Reitbeteiligung die Fürsorge zweier Wallache, die mitten im Ruhrgebiet in Bochum an der Stadtgrenze zu Wanne-Eickel ein artgerechtes Leben führen dürfen. Das Pferdeleben war für die beiden Wallache Bettini und Hannes nicht immer so schön. Vanessa Benninghaus hat sie gemeinsam mit ihrem Mann Manuel aus ihrem bisherigen Pferdealltag erlöst und bietet nun mit viel Fürsorge und Liebe den beiden Tieren ein gutes Zuhause. Davon profitieren nicht nur die Pferde. Denn, wenn die 29-jährige Marktmanagerin nach einem stressigen Arbeitstag zum Stall fährt, weiß sie: gleic…

Musik - Newcomer

Lust auf gute Metalmusic
Banddebüt voller Erfolg
Newcomer: „Life in Circles“
Fragen an Drummer Ingo Nieporte

von Sebastian Pokojski (Fotos & Text)

Anlässlich des 10-jährigen Bandjubiläums von „nancybreathing“ und der von Boersma Record präsentierten Record Release Show konnte die Newcomerband „Life in Circles“ als Vorband am letzten Wochenende im MAXUS in Gladbeck auf der Bühne überzeugen. Wir waren vor Ort und sprachen nach dem Gig mit Drummer Ingo Nieporte.

ONsüd:Ihr habt gerade euren ersten Gig hinter euch. Wie waren deine Eindrücke?
Ingo Nieporte: Der absolute Hammer!!! Das Publikum hat richtig mitgemacht. Ein Teil unserer Band war schon sehr aufgeregt, dennoch haben wir alles gut umsetzen können und unseren Spaß gehabt.

ONsüd: Seit wann und wo spielt und probt ihr? Da ihr eigne Stücke spielt, wer komponiert?
Ingo Nieporte: Wir haben uns im Januar 2018 gefunden. Ich hatte aber zwei Monate zuvor schon mit Julian Daniels (Gitarrist) an Songs geschrieben, bis wir endlich alle Bandmitglie…

Reiseinterview - Russland

Immer wieder Russland – ein Reisebericht 10 Fragen an Andreas Makarow von Sebastian Pokojski

ONsüd: Hallo, Sie sind bereits seit Ihrer Übersiedlung nach Deutschland vor 20 Jahren regelmäßig in Russland. Was fasziniert Sie so an Russland, dass Sie immer wieder dorthin reisen, abgesehen davon, dass es Ihre Heimat ist? Andreas Makarow: Die bunte Natur und Größe des Landes beeindrucken und faszinieren mich. Große Städte wie Moskau und St. Petersburg mit Highlights im kulturellen Bereich und im Kontrast dazu menschenleere wilde Landschaften und kleine Siedlungen zeigen wie vielfältig Russland ist. Die Begegnungen mit Mitmenschen verschiedener Traditionen und Kulturen und die herzlichen Treffen mit meinen Freunden machen mir jedes Mal aufs Neue große Freude. Ursprünglich komme ich aus Zentralrussland und bin in Orjol aufgewachsen.Orjol liegt an derOka, rund 350km südwestlich vonMoskau. In diesem Jahr war ich zu einem Studientreffen in St. Petersburg, wo ich 1983 als Diplom-Mathematiker mein Stud…