Direkt zum Hauptbereich

Freizeit & Kultur im Revier

Freizeit,
Kulturelles, Tipps



Meotropole Ruhr (idr). Sie sind unterwegs "im Auftrag des Herrn": die Brüder Jake und Elwood Blues, die innerhalb weniger Tage 5.000 Dollar für ein von Schließung bedrohtes Waisenhaus auftreiben müssen. Sie trommeln ihre ehemalige Band für ein Konzert zusammen und geraten dabei von einem Durcheinander ins nächste. Der Film "The Blues Brothers" mit Dan Ayckroyd und John Belushi ist längst Kult, jetzt ist das Stück am Theater Hagen zu sehen. Für die Premiere am 11. Februar, 19.30 Uhr, gibt es noch Restkarten.
Infos: www.theater-hagen.de
*
Als Spezialistin für die Vertanzung großer Literaturklassiker präsentierte die britische Choreografin Cathy Marston in Gelsenkirchen bereits Strawinskys "Orpheus" und die "Drei Schwestern" nach Motiven von Anton Tschechows gleichnamigem Drama. Auf Grundlage von William Shakespeares Tragödie "Hamlet" inszeniert sie jetzt am Musiktheater im Revier ein gleichnamiges Tanz-Drama über Liebe, Rache und Verlust. Premiere ist am 11. Februar, 19.30 Uhr. Es gibt noch Restkarten.
Infos: www.musiktheater-im-revier.de
*
Die Theaterszene der Niederlande können Interessierte am kommenden Wochenende im Schauspielhaus Bochum kennenlernen. Am 10. Februar, 19 Uhr, und am 11. Februar, 20 Uhr, werden in den Kammerspielen "Theatertexte NL" präsentiert. Drei aktuelle Texte werden in szenischen Lesungen vorgestellt: Frank Sieras "Spraakwater" (Sprachflut"), Sophie Kassies' "Genesis" sowie Alex van Warmerdams "Bij het kanaal naar links" ("Am Kanal nach links"). Die Autoren geben in anschließenden Publikumsgesprächen Einblicke in ihre Arbeit und die niederländische Theaterszene.
Infos: www.schauspielhausbochum.de
*
"Hereinspaziert, hereinspaziert", heißt es bei Europas größtem historischen Indoor-Jahrmarkt in der Jahrhunderthalle Bochum. Am 11. Februar, 13 Uhr, eröffnet der Steampunk Jahrmarkt - mit freier Fahrt auf den historischen Fahrgeschäften, Straßenkünstlern, Steampunk Gerätschaften und Steampunk Live-Musik im Abendprogramm. Am 12. Februar ab 11 Uhr bietet der Nostalgie-Markt dann Spaß für die gesamte Familie. Weitere Termine des historischen Jahrmarkts: 18./19. und 25./26. Februar sowie 4./5. März.
Infos: www.jahrhunderthalle-bochum.de
*
Über fußballkulturelle Fragen diskutieren am 12. Februar, 19 Uhr, BVB-Trainer Thomas Tuchel und Publizist Hans Ulrich Gumbrecht ("Lob des Sports") im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund. Das Gespräch ist der Auftakt der neuen Reihe "Spielkultur" der DFB-Kulturstiftung. Durch zweimal 45 Minuten führt Christoph Biermann, Chefredaktion "11Freunde",
Infos: www.fussballmuseum.de

Beliebte Posts aus diesem Blog

Serie: Rund ums Pferd, Freizeitreiten

„Treuer Freund“, nicht Sportgerät Engagierte Freizeitreiter gehen gerne mit viel Leidenschaft und Tierliebe ihrem Hobby nach

von Sebastian Pokojski
Sonntagnachmittag auf einem Reiterhof in Bochum - Hordel: Vanessa Benninghaus sattelt gemeinsam mit ihren Freundinnen Anna und Kim die Pferde. Die drei verbindet eine gemeinsame Leidenschaft; sie sind passionierte Pferdeliebhaberinnen. Die jungen Frauen teilen sich gemeinsam in Form einer Reitbeteiligung die Fürsorge zweier Wallache, die mitten im Ruhrgebiet in Bochum an der Stadtgrenze zu Wanne-Eickel ein artgerechtes Leben führen dürfen. Das Pferdeleben war für die beiden Wallache Bettini und Hannes nicht immer so schön. Vanessa Benninghaus hat sie gemeinsam mit ihrem Mann Manuel aus ihrem bisherigen Pferdealltag erlöst und bietet nun mit viel Fürsorge und Liebe den beiden Tieren ein gutes Zuhause. Davon profitieren nicht nur die Pferde. Denn, wenn die 29-jährige Marktmanagerin nach einem stressigen Arbeitstag zum Stall fährt, weiß sie: gleic…

Musik - Newcomer

Lust auf gute Metalmusic
Banddebüt voller Erfolg
Newcomer: „Life in Circles“
Fragen an Drummer Ingo Nieporte

von Sebastian Pokojski (Fotos & Text)

Anlässlich des 10-jährigen Bandjubiläums von „nancybreathing“ und der von Boersma Record präsentierten Record Release Show konnte die Newcomerband „Life in Circles“ als Vorband am letzten Wochenende im MAXUS in Gladbeck auf der Bühne überzeugen. Wir waren vor Ort und sprachen nach dem Gig mit Drummer Ingo Nieporte.

ONsüd:Ihr habt gerade euren ersten Gig hinter euch. Wie waren deine Eindrücke?
Ingo Nieporte: Der absolute Hammer!!! Das Publikum hat richtig mitgemacht. Ein Teil unserer Band war schon sehr aufgeregt, dennoch haben wir alles gut umsetzen können und unseren Spaß gehabt.

ONsüd: Seit wann und wo spielt und probt ihr? Da ihr eigne Stücke spielt, wer komponiert?
Ingo Nieporte: Wir haben uns im Januar 2018 gefunden. Ich hatte aber zwei Monate zuvor schon mit Julian Daniels (Gitarrist) an Songs geschrieben, bis wir endlich alle Bandmitglie…

Reiseinterview - Russland

Immer wieder Russland – ein Reisebericht 10 Fragen an Andreas Makarow von Sebastian Pokojski

ONsüd: Hallo, Sie sind bereits seit Ihrer Übersiedlung nach Deutschland vor 20 Jahren regelmäßig in Russland. Was fasziniert Sie so an Russland, dass Sie immer wieder dorthin reisen, abgesehen davon, dass es Ihre Heimat ist? Andreas Makarow: Die bunte Natur und Größe des Landes beeindrucken und faszinieren mich. Große Städte wie Moskau und St. Petersburg mit Highlights im kulturellen Bereich und im Kontrast dazu menschenleere wilde Landschaften und kleine Siedlungen zeigen wie vielfältig Russland ist. Die Begegnungen mit Mitmenschen verschiedener Traditionen und Kulturen und die herzlichen Treffen mit meinen Freunden machen mir jedes Mal aufs Neue große Freude. Ursprünglich komme ich aus Zentralrussland und bin in Orjol aufgewachsen.Orjol liegt an derOka, rund 350km südwestlich vonMoskau. In diesem Jahr war ich zu einem Studientreffen in St. Petersburg, wo ich 1983 als Diplom-Mathematiker mein Stud…