Direkt zum Hauptbereich

Bundesliga aus Reviersicht

8. Spieltag in der Bundesliga und 10. Spieltag in der 2. Liga

 Borussia Dortmund unterliegt RB Leipzig mit 2 : 3

(von Dirk Hoffmann) Borussia Dortmund muss am Samstagabend gegen RB Leipzig die erste Saisonniederlage hinnehmen. Der BVB geht bereits nach vier Minuten durch eine sehenswerte Einzelaktion von Pierre-Emerick Aubameyang mit 1 : 0 in Führung. Die Leipziger schlagen nur 6 Minuten später zurück. Stefan Ilsanker köpft nach einer Freistoßvorlage von Marcel Halstenberg in der 10. Minute zum 1 : 1 Ausgleich ein.Danach hat der BVB mehr Spielanteile und mehr Torchancen. Das nächste Tor erzielen aber in der 25. Minute die Leipziger. Mittelfeldspieler Bruma dribbelt die Dortmunder Abwehr aus und trifft zum 1 : 2 aus Sicht der Hausherren. Inder Folge passiert bis zur Pause nicht mehr viel, es bleibt beim 1 : 2. Die zweite Hälfte beginnt mit einem Schock für die Borussia: Kaum eine Minute zurück auf dem Platz muss der Grieche Sokratis Papastathopoulos schon wieder unter die Dusche. Nach einem Foul im Strafraum an Jean-Kevin Augustin sieht der Abwehrspieler in der 46. Minute die rote Karte. Den folgenden Elfmeter verwandelt der gefoulte selbst. Der Rückstand des BVB wächst auf 1 : 3 heran. Dortmund kämpft um den Anschlusstreffer, RB wartet auf Kontergelegenheiten, um die Führung weiter auszubauen. In der 56. Minute muss auch der Leipziger Torschütze Stefan Ilsanker nach wiederholtem Foulspiels mit gelb rot vom Platz. Zumindest die Spieleranzahl ist jetzt wieder ausgeglichen. Nach einer guten Stunde erhält auch der BVB nach einem Foul an Pierre-Emerick Aubameyang einen Strafstoß, auch der Gabuner verwandelt diesen selber zum 2 : 3. Der BVB gibt alles, um dieses Spiel noch zu drehen. Leipzig verteidigt in der Schlussphase mit elf Mann in der eigenen Hälfte, um die knappe Führung zu halten. Zum ersten Mal in dieser Saison geht der BVB ohne Punkte vom Platz.


Schalke siegt bei Hertha BSC Berlin mit 2 : 0

Nach drei sieglosen Partien in Folge holt der FC Schalke am Samstagnachmittag in der Hauptstadt wieder einen Sieg. Beide Mannschaften brauchen etwa 20 Minuten ehe sie richtig ins Spiel kommen. Die Defensive der Knappen steht sicher, nur vorne geht lange Zeit nur wenig, dennoch ist der S04 in Berlin die spielbestimmende Mannschaft. Kurz vor der Pause sieht Genki Haraguchi nach einem Foul an Guido Burgstaller die rote Karte. Schalke steht fortan mit einem Mann mehr auf dem Platz. Das wissen sie Königsblauen in Halbzeit zwei für sich zu nutzen. Für´s erste Tor brauchen die Knappen noch einmal Hilfe vom Schiedsrichter. Der Franzose Amine Harit dribbelt sich in den Berliner Strafraum und Vladimir Darida kann ihn nur noch per Foul stoppen. Leon Goretzka nutzt den folgenden Strafstoß in der 54. Minute zur 1 : 0 Führung für Schalke. Die Mannschaft von Domenico Tedesco signalisiert jetzt deutlich, dass sie siegen will. In Überzahl kreiert der Revierclub viele gute Torchancen und belohnt sich in der 78. Minute mit dem 2 : 0. Guido Burgstaller trifft nach schönem Doppelpassspiel mit dem Brasilianer Naldo. Das 2 : 0 hat auch nach 90 Minuten noch Bestand und beschert den Schalkern den zweiten Auswärtssieg in der laufenden Saison..



VFL Bochum besiegt den SV Sandhausen mit 2 : 0

Der VFL Bochum zeigt im ersten Spiel nach der Entlassung von Trainer Ismail Atalan eine gute Leistung. Unter Interimstrainer Jens Rasiejewski gelingt den Bochumern am Samstag ein Sieg gegen den SV Sandhausen. Große Teile des Bochumer Anhangs verweigerten den Spielen zwar wegen der auf der turbulenten Jahreshauptversammlung beschlossenen Ausgliederung der Profiabteilung ihre Unterstützung und schwiegen, doch das hinderte diese nicht daran richtig guten Fußball zu spielen. Bereits in der 12. Minute bringt Lukas Hinterseer den VFL Bochum mit 1 : 0 in Führung. Bochum kontrolliert in der Folge das Spiel gegen schwache Sandhausener. Es dauert allerdings noch weitere 60 Minuten bis Kevin Stöger in der 72. Minute mit dem 2 : 0 das Spiel endgültig für die Hausherren entscheidet.

MSV Duisburg und Eintracht Braunschweig trennen sich mit einem 0 : 0 Remis


Der MSV gewinnt am Freitagabend in einem schwachen Spiel gegen Eintracht Braunschweig einen Punkt. Beide Teams spielen sehr defensiv, was zur Folge hat, dass es kaum zu Torchancen kommt. Die wenige Möglichkeiten die entstehen, werden nicht gut ausgespielt. Die Zuschauer in Duisburg erleben wenig Sehenswertes. Das einzig Positive für den MSV ist, dass es endlich einmal wieder kein Gegentor gibt.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Serie: Rund ums Pferd, Freizeitreiten

„Treuer Freund“, nicht Sportgerät Engagierte Freizeitreiter gehen gerne mit viel Leidenschaft und Tierliebe ihrem Hobby nach

von Sebastian Pokojski
Sonntagnachmittag auf einem Reiterhof in Bochum - Hordel: Vanessa Benninghaus sattelt gemeinsam mit ihren Freundinnen Anna und Kim die Pferde. Die drei verbindet eine gemeinsame Leidenschaft; sie sind passionierte Pferdeliebhaberinnen. Die jungen Frauen teilen sich gemeinsam in Form einer Reitbeteiligung die Fürsorge zweier Wallache, die mitten im Ruhrgebiet in Bochum an der Stadtgrenze zu Wanne-Eickel ein artgerechtes Leben führen dürfen. Das Pferdeleben war für die beiden Wallache Bettini und Hannes nicht immer so schön. Vanessa Benninghaus hat sie gemeinsam mit ihrem Mann Manuel aus ihrem bisherigen Pferdealltag erlöst und bietet nun mit viel Fürsorge und Liebe den beiden Tieren ein gutes Zuhause. Davon profitieren nicht nur die Pferde. Denn, wenn die 29-jährige Marktmanagerin nach einem stressigen Arbeitstag zum Stall fährt, weiß sie: gleic…

Musik - Newcomer

Lust auf gute Metalmusic
Banddebüt voller Erfolg
Newcomer: „Life in Circles“
Fragen an Drummer Ingo Nieporte

von Sebastian Pokojski (Fotos & Text)

Anlässlich des 10-jährigen Bandjubiläums von „nancybreathing“ und der von Boersma Record präsentierten Record Release Show konnte die Newcomerband „Life in Circles“ als Vorband am letzten Wochenende im MAXUS in Gladbeck auf der Bühne überzeugen. Wir waren vor Ort und sprachen nach dem Gig mit Drummer Ingo Nieporte.

ONsüd:Ihr habt gerade euren ersten Gig hinter euch. Wie waren deine Eindrücke?
Ingo Nieporte: Der absolute Hammer!!! Das Publikum hat richtig mitgemacht. Ein Teil unserer Band war schon sehr aufgeregt, dennoch haben wir alles gut umsetzen können und unseren Spaß gehabt.

ONsüd: Seit wann und wo spielt und probt ihr? Da ihr eigne Stücke spielt, wer komponiert?
Ingo Nieporte: Wir haben uns im Januar 2018 gefunden. Ich hatte aber zwei Monate zuvor schon mit Julian Daniels (Gitarrist) an Songs geschrieben, bis wir endlich alle Bandmitglie…

Reiseinterview - Russland

Immer wieder Russland – ein Reisebericht 10 Fragen an Andreas Makarow von Sebastian Pokojski

ONsüd: Hallo, Sie sind bereits seit Ihrer Übersiedlung nach Deutschland vor 20 Jahren regelmäßig in Russland. Was fasziniert Sie so an Russland, dass Sie immer wieder dorthin reisen, abgesehen davon, dass es Ihre Heimat ist? Andreas Makarow: Die bunte Natur und Größe des Landes beeindrucken und faszinieren mich. Große Städte wie Moskau und St. Petersburg mit Highlights im kulturellen Bereich und im Kontrast dazu menschenleere wilde Landschaften und kleine Siedlungen zeigen wie vielfältig Russland ist. Die Begegnungen mit Mitmenschen verschiedener Traditionen und Kulturen und die herzlichen Treffen mit meinen Freunden machen mir jedes Mal aufs Neue große Freude. Ursprünglich komme ich aus Zentralrussland und bin in Orjol aufgewachsen.Orjol liegt an derOka, rund 350km südwestlich vonMoskau. In diesem Jahr war ich zu einem Studientreffen in St. Petersburg, wo ich 1983 als Diplom-Mathematiker mein Stud…